Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Musikkabarett und „Ausklang“ im Klösterchen

Letzte Aktualisierung:
13558955.jpg
Gastieren im Klösterchen: Musikkabarettistin Madeleine Sauveur und ihrer Engelskapelle Clemens Maria Kitschen. Foto: Sandra Muhli

Herzogenrath. Zwei Kulturveranstaltungen am Samstag und Sonntag, 3. und 4. Dezember, sind der finale und fulminante Schlusspunkt des Festprogramms „20 Jahre Soziokulturelles Zentrum Klösterchen“ unter dem Motto „WachTräumer“.

So machen zunächst am Samstag, 3. Dezember, um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) zwei gute alte Bekannte aus dem Genre Musikkabarett zum nun schon fünften Mal Station im Herzogenrather Kulturhaus an der Dahlemerstraße 28. Im Gegensatz zum martialisch anmutenden Titel „Lichterkettensägenmassaker“ erwartet die Besucher, von denen die beiden bereits eine große Fanschar in der Roda-Stadt haben, ein absolut schönes, gewaltfreies und natürlich auch satirisches Vorweihnachtsprogramm.

Weihnachten, so testieren die beiden multitalentierten Profikabarettisten, ist reine Nervensache und nach dem Fest ist der Mensch die Krone der Erschöpfung: Mütter und Väter kochend am Krisenherd, tiefe Rührung angesichts windschiefer selbst gebastelter Kindergeschenke, Ohrensausen ob all des Klingelings, Verwandtschaftsverhältnisse, die man am liebsten aufkündigen würde und Pfarrer, die auf einen Haufen ungläubiger Christen einreden.

Wer würde da als Zuschauer nicht seinen inneren Einstieg in das vorweihnachtlich-freudige Programm der Musikkabarettistin Madeleine Sauveur und ihrer Engelskapelle Clemens Maria Kitschen finden. Ob der großen Beliebtheit des Duos ist es angeraten, sich Tickets im Vorverkauf zu 12 Euro an der Infothek des Rathauses, in den Buchhandlungen Katterbach, im Gebrauchtwarenkaufhaus Patchwork in Merkstein, im Grenzenlos in Herzogenrath oder im Dorv in Pannesheide zu besorgen.

Auswärtige Besucher können ihre Tickets auch über den Hausmeister unter Telefon 02406/93052- auch AB- zur Abholung bis spätestens zur Einlasszeit am Spieltag selbst an der Abendkasse zurücklegen lassen, wo der Eintrittspreis ohne Vorabbuchung 15 Euro beträgt.

Am Sonntag, 4. Dezember, erwartet die Besucher dann, natürlich eintrittsfrei, von 14 bis 18 Uhr die trendig-kultige Veranstaltung „Ausklang“. Mit Live-Musik, Kunst und Kultur, kleinen symbolischen Geschenken aus fairem Handel für die Lieben zu Hause, sowie gewünscht vielfältigen Austausch bei Kaffee, Tee, Kakao und Kuchen bietet der Nachmittag mit auch offenen Räumen und Ateliers die einzigartige Möglichkeit, nicht nur das Kulturhaus und seine Akteure noch besser kennenzulernen, sondern auch zu schauen, ob und was einen selbst als Besucher im reichhaltigen Programm zum Mitmachenden ganz gemäß dem Jahresmotto „WachTräumer“ machen könnte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert