Würselen - Mobiles Museum auf dem Markt

Mobiles Museum auf dem Markt

Von: Hanna Sturm
Letzte Aktualisierung:
wue_remix_1006_bu
Werden die Bilder auf dem Würselener Markt präsentieren: Kunstlehrerin Melanie Meinhard (v.l.), Anna Lüttgens, Künstlerin Susanne Mix und Franziska Heinschke. Foto: Hanna Sturm

Würselen. Sommer/Nacht/Traum - so lautet das Motto des Projekts „Re-Remix Tour”, ein jugendkulturelles Projekt in der Städteregion Aachen. Das von dem Bildungszentrum Bleiberger Fabrik geleitete Projekt wird auch vom Land NRW gefördert und bringt seit zwei Jahren Künstler und Schüler verschiedener Schulformen zusammen.

In Würselen beschäftigten sich Schüler der Realschule und des Gymnasiums mit Poesie und Kunst. Gemeinsam mit Dichter und Literaturlehrer Dr. Jürgen Nendza und der freischaffenden Künstlerin Susanne Mix schrieben die Schüler moderne Lyrik und malten gestalteten Collagen zum Thema „Sommer/Nacht/Traum”.

Das Thema des Kulturprojekts ist natürlich angelehnt an die aufwendige Theaterproduktion von Shakespeares „Ein Sommernachtstraum”, an der Schüler beider Schulen in diesem Jahr beteiligt sind. „Die Schüler sind ja von ihrer Theaterarbeit sehr stark beeinflusst und beschäftigen sich viel damit. Und wenn dieses literarische Thema schon einmal präsent ist, kann man es ja auch mit anderen Kunstformen aufgreifen”, erklärt Susanne Mix.

„Re-Remix Tour”

Die Kooperation der beiden Projekte geht sogar noch weiter: Susanne Mix hat die großen Platten gestaltet, die bei den Aufführungen von „Ein Sommernachtstraum” die Glasfront der Aula der Realschule abdunkeln und die Fassade in ein antikes Theater verwandeln sollen. Möglich war diese aufwendige Aktion nur durch die Hilfe von Sponsoren. Jede der neun großen Collagen widmet sich einer der kulturellen Sparten, die in dem Jugendkulturprojekt aufgegriffen werden, wie etwa Literatur, Bildende Kunst, Musik oder Theater. Natürlich darf auch ein Fenster zum Thema Würselen nicht fehlen, mit Abbildungen vom „Würselener Dom”, dem Bardenberger Wasserturm oder der Traditionskneipe Houben.

Die Platten haben aber noch eine weitere Funktion, denn auf der Innenseite werden sie mit Galerieleisten bestückt. So können die Bilder, die bei der „Re-Remix Tour” von den Schülern gestaltet wurden, ebenfalls in der Aula präsentiert werden.

Doch bevor die Werke in der Schule ausgestellt werden, gibt es noch eine Abschlussveranstaltung des Projekts auf dem Würselener Markt. Zu dieser Veranstaltung am Donnerstag, 10. Juni, ab 18.30 Uhr, werden die von Susanne Mix gestalteten Fensterplatten zu einer Rotunde vor der Kirche St. Sebastian aufgestellt. In dessen Inneren werden dann die Bilder der Schüler zu sehen sein. Dieses mobile Museum schlägt gleichzeitig wieder die inhaltliche Brücke zu dem Theaterstück „Ein Sommernachtstraum”, der als inspirierender Ausgangspunkt für die Werke der „Re-Remix Tour” in Würselen gedient hat. Die von den Schülern selbst verfassten Gedichte werden auf große farbige Stoffbahnen gedruckt, die wie eine Galerie von Fahnen zu der Theaterrotunde hinführen.

Abgerundet wird die Präsentation auf dem Markt von Tanz- und Musikvorführungen und Auszügen aus dem Theaterstück „Ein Sommernachtstraum”, gespielt von der Theater-AG der Realschule Würselen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert