Milchpiraten lieben frische Leckereien

Von: Lars Brepols
Letzte Aktualisierung:
milch_bu
Endlich werden die hungrigen Piratenbäuche gefüllt: Die Vorschulkinder Sarah, Eric, Umutcan, Katja, Selina und Maxima genießen die Milch und den Käse sichtlich. Foto: L. Brepols

Alsdorf. Wild wuseln die kleinen Piraten durch die Kombüse. Kapitän Umutcan hängt derweil im Klettergerüst und hält schon Ausschau nach der leckeren Milchspeise. „Wann dürfen wir denn endlich trinken”, ruft er seiner Mannschaft zu.

Ein Achselzucken signalisiert ihm, dass auch Sarah, Eric, Katja, Selina und Maxima ihren „großen Koch” noch nicht erblickt haben. Doch plötzlich öffnet sich die Kombüsentür und „Köchin” Silke Steinbusch kommt mit einem großen Korb voller gesunder Produkte wie Käse, Milch und weiteren Leckereien herein.

Jubelnd laufen die Kinder durch die Halle, während Silke Steinbusch sich anschiebt, den Tisch für den Mittagsimbiss vorzubereiten.

Silke Steinbusch ist die Initiatorin des Projekts „Milchpiraten auf Schatzsuche”. Die gelernte Krankenschwester hat sich im vergangenen Jahr beim TÜV-Rheinland als Ernährungsberaterin für gesunde Lebensführung ausbilden lassen.

Die gesunde Versorgung von Kindern im Vorschulalter ist Teil ihrer Arbeit.

Seit Anfang der Woche ist die zertifizierte Beraterin in der „Piraten-Kombüse” des städtischen Kindergartens Blumenrath im Einsatz. Jeden Vormittag vermittelt sie - spielerisch - einer Gruppe von maximal zehn Kindern, im Alter von fünf bis sechs Jahren, Wissenswertes zur gesunden Ernährung. „Das macht voll Spaß. Wir haben schon ganz viel gelernt”, sagt die kleine Selina.

Blindes Probieren

Zwei Wochen lang sollen die Milchpiraten über Detektivspiele, blindes Probieren von Milchprodukten oder Ruderspiele ein Gespür für vollwertiges Essen und Trinken entwickeln.

„Dadurch werden das Wohlbefinden, die Leistungsfähigkeit und auch die Gesundheit der Kinder gefördert”, verdeutlicht Steinbusch, die vor allem die Kinder motivieren möchte, unterschiedliche Nahrungsprodukte einmal zu kosten.

Während die kleinen Milchpiraten das reichhaltige Büffet verputzen, beobachten einige Mütter und Omas voller Spannung das Geschehen von ihrem Bankplatz aus, denn am Freitag hatte der Kindergarten seine Piraten-Kombüse auch für interessierte Erwachsene geöffnet.

„Die Kinder haben das Ganze bis jetzt geheim gehalten”, schmunzelt Marianne Traut, die ihre Enkelin Selina beim Testen der Milchprodukte intensiv beobachtet.

„Eine umfassende Gesundheitserziehung ist enorm wichtig. Milch ist aber sicherlich nur ein Teil davon”, sagt Petra Hamacher, Mutter der kleinen Sarah, „durch die spielerische Erziehung lernen die Kinder viel besser, was es heißt, sich gesund zu ernähren.”

Ernährungsbildung und -erziehung ergeben auch nur Sinn, wenn Alltags- und Lebensbezüge gegeben und das Gelernte auch transferiert werden kann, verdeutlicht Steinbusch, die eine begleitende, intensive Elternarbeit für unerlässlich hält.

Der Kontakt der Enährungsberaterin zur Kita an der Pestalozzistraße ist über ihren Sohn Mike entstanden, der ebenfalls den Kindergarten besucht. „Die vielen Fehler, die ich in der Vergangenheit gemacht habe, haben dazu beigetragen, dass ich einer gesunden Ernährung heute einen viel größeren Stellenwert beimesse”, verdeutlicht Steinbusch, die in engem Kontakt zur Kita-Leiterin Marina Schmaldienst steht.

„Ich würde das aber auch gerne in anderen Kindergärten anbieten”, sagt Steinbusch, „die Kita Straßburger Straße hat auch schon ihr Interesse signalisiert.”

Wer Kontakt zu Silke Steinbusch aufnehmen möchte, kann dies entweder per E-Mail an silke-steinbusch@gmx.de oder telefonisch unter 20404/552297 tun.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert