Metalldiebe sorgen auf der Flucht für reichlich Schrott

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:
Ende und Aus: Der Transporter
Ende und Aus: Der Transporter der beim Einbruch gestörten Langfinger ist auf der Aachener Straße in Würselen gegen ein geparktes Fahrzeug geprallt. Foto: Ralf Roeger

Alsdorf. Sie tauchten am Sonntag gegen 18 Uhr am alten Güterbahnhof auf und meinten, sie hätten leichtes Spiel. Die vier Rumänen im Alter von 19 bis 28 Jahre steuerten ihren roten Transporter mit französischen Nummernschild zum Firmengelände von Franz Plum.

Der hat auf seiner weitläufigen Anlage am Rande des Annageländes jede Menge Schrott angehäuft, den er derzeit neu kramt, weil er Hallen errichten möchte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert