Baesweiler - Mehr Platz im Familienzentrum

Mehr Platz im Familienzentrum

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
bae_kigapetrus_bu
Freude bei Klein und Groß: Pfarrer Burkhard Kroh segnete den Erweiterungsbau des Familienzentrums St. Petrus ein. Foto: D. Meyer-Roeger

Baesweiler. Lang ist es her: 1958 gründeten Ordensschwestern den katholischen Kindergarten St. Petrus, ein Jahr später wurde die neu gebaute Einrichtung an der Breitestraße bezogen. Mittlerweile ist der Kindergarten ein Familienzentrum. Weil es zuletzt jedoch an Platz mangelte und außerdem eine Altbausanierung anstand, rückten die Bauarbeiter an.

Mit Erfolg. Nun ist ein Erweiterungsbau fertiggestellt, den Pfarrer Burkhard Kroh während einer kleinen Feierstunde einsegnete.

Mit großer Freude begrüßte Hannelore Wowra-Kaun die zahlreich erschienenen Gäste. Die Leiterin des Familienzentrums dankte allen Beteiligten, die in irgendeiner Weise beim Projekt An- und Umbau geholfen hatten.

Bereits im Sommer 2008 - auf Drängen von Stadt, Kreis und Land nach dem Ausbau von Kindergartenplätzen für unter dreijährige Kinder - sei der Startschuss gefallen, damals noch unter der Trägerschaft des Kirchenvorstandes Baesweiler, resümierte Iris Tomczak-Pestel vom neuen Träger, dem Kirchengemeindeverband St. Marien Baesweiler.

Der Kindergarten wurde schließlich im Spätsommer 2009 von Bauarbeitern in Beschlag genommen. Inklusive des Erweiterungsbaus, dessen Kosten sich auf rund 145000 Euro belaufen.

Engagierter Förderverein

„Gerade die Kindergärten sind wesentlicher Baustein der Zukunft unserer Gesellschaft und unserer Kirche. Diese Chance darf die Katholische Kirche sich nicht nehmen lassen oder aus der Hand geben”, so Iris Tomczak-Pestel. „Dass die Zukunft unserer Gemeinde gerade diese Kinder sind, wollten wir mit diesem Erweiterungsbau bekräftigen.”

Erfreulich sei, dass die bisher rund 490 Quadratmeter große Kita zwar nur um eine Gruppe, aber um 190 Quadratmeter vergrößert wurde. „Der neue Mehrzweckraum, jedoch auch der Ruheraum, Sanitärraum, Neben- und Wickelraum bereichern unseren Kindergarten. Bewegungsspiele, Chorproben oder Theater werden demnächst im Mehrzweckraum stattfinden können.”

Großartiges Engagement zeigte auch der Förderverein: Er sammelte 8000 Euro, um den Bewegungsraum auszustatten und den Außenbereich mit Klettergerüsten zu attraktiveren.

Grüße und Glückwünsche der Stadt Baesweiler überbrachte Vize-Bürgermeister Jürgen Burghardt.

Musikalisch gestaltete der Kinderchor unter Leitung von Kantor Josef Paffen das Programm. Und auch die Kindergartenkinder sangen ein munteres Liedchen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert