Alsdorf - Marktbeschicker in Alsdorf müssen tiefer in die Tasche greifen

Marktbeschicker in Alsdorf müssen tiefer in die Tasche greifen

Von: ks
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Die Marktbeschicker in Alsdorf werden tiefer in die Tasche greifen müssen. Das Standgeld wurde zuletzt zum 1. Januar 2004 von 1,70 auf 1,90 Euro pro laufenden Meter Frontbreite der Stände erhöht worden. Das ist also mehr als zehn Jahr her.

Mit Wirkung ab heutigem Dienstag, 1. Juli, wird der Satz deutlich auf 2,40 Euro erhöht. Die Mindestgebühr pro Tag beträgt 12 Euro. Die Verwaltung hat die Erhöhung mit Blick auf die ansonsten nicht mehr zu erreichende Kostendeckung begründet. Wurden im Jahre 2008 an Markttagen durchschnittlich 420 laufende Meter an Ständen belegt, sank dieser Wert auf jetzt nur noch 189 Meter. Das heißt: Weniger Marktbeschicker und „kleinere“ Anbieter müssen sich die Festkosten teilen, was für den einzelnen teurer kommt. Hinzu kommt die Preissteigerung innerhalb der letzten zehn Jahre.

Laut Stadt ist der Rückgang der Nachfrage darauf zurückzuführen, dass Marktbeschicker aus Altersgründen ausgeschieden sind oder aus wirtschaftlichen Gründen fernbleiben. Neue Beschicker würden leider nicht nachrücken. Ein weiterer Grund ist aus Sicht der Kommune die Abnahme der „festen“ Verkaufsstände, die ganzjährig am Marktgeschehen teilnehmen, und eine Zunahme der „fliegenden Bauten“. Diese sind stark witterungsabhängig, so dass insbesondere in Herbst und Winter häufig Ausfälle zu verzeichnen sind. Deshalb ist nun bei Tageszuweisung die Marktstandgebühr im Voraus zu entrichten. Aus Reihen des Stadtrats wurde nachgefragt, wie es denn um die Bemühungen stehe, den Markt attraktiver zu machen beziehungsweise den Standort zu verlegen – etwa auf den Denkmalplatz. Die Rede war von einer Gesprächsrunde mit Händlern, die aber bislang zu nichts Konkretem geführt habe.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert