Alsdorf - Mariadorf setzt sich im Endspiel gegen Blau-Weiß durch

Mariadorf setzt sich im Endspiel gegen Blau-Weiß durch

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
als_stadtmeister_bu
Neuer Alsdorfer Stadtmeister in der Halle: Die Mariadorfer Alemannen holten sich mit dem Sieg über Blau-Weiß den Titel. Foto: Dagmar Meyer

Alsdorf. Der SV Alemannia Mariadorf hat die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft um den Pokal der Sparkasse Alsdorf gewonnen und löst somit den Vorjahressieger SC Kellersberg als Titelträger ab. Im Endspiel über zweimal zehn Minuten standen die Landalemannen dem Ligakonkurrenten SV Blau-Weiß Alsdorf gegenüber.

Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Man spürte den Ehrgeiz: Jedes Team wollte gewinnen. Die Kicker aus Mariadorf siegten schließlich mit 5:3 Toren. Die Treffer für die Schwarz-Gelben schossen Jens Offermanns (2), Waldemar Walica (2) und Thomas Unzu (1). Die Tore für Blau-Weiß erzielten Burak Bulat (2) und Muhammed Karasakal (1).

Elf Mannschaften konnten die Alsdorfer Fußball AG als Veranstalter und die Spielvereinigung Grün-Weiß Zopp als Ausrichter in der Sporthalle der Gesamtschule „Am Klött” begrüßen. Zunächst spielten die Teams in zwei Vierergruppen und einer Dreiergruppe (einmal 15 Minuten) um den Einzug ins Semifinale. Nach Vor- und Zwischenrunde waren aus dem Rennen: SV Hertha Mariadorf, SSG GW Zopp, SC Rot-Weiß Alsdorf, SV Hoengen, SC GW Broicher Siedlung, „Glück Auf” Ofden und die SG Duffesheide. Weiter kamen der SC Kellersberg, SV Blau-Weiß Alsdorf, VfL Eintracht Warden und der SV Alemannia Mariadorf ein.

Im ersten Halbfinalspiel hatte Mariadorf mit 5:1 gegen Warden gewonnen. Das zweite Halbfinale zwischen Kellersberg und Blau-Weiß entschied BW im Neunmeterschießen mit 6:5 für sich.

Mit 5:1 gewannen die Kellersberger Kicker das kleine Finale gegen die Wardener Eintracht und belegten damit den dritten Platz. Die Siegerehrung nahmen Hans-Peter Schneiderwind von der Sparkasse und Willi Elsen, Vorsitzender der ausrichtenden SSG Zopp, vor.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert