Würselen - Löschzug Broichweiden feiert 25-jähriges Bestehen

Löschzug Broichweiden feiert 25-jähriges Bestehen

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
6492616.jpg
Die Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Würselen: Gemeinsam feierten sie das 25-jährige Bestehen der Abteilung. In diesem Rahmen erhielt Ludwig Scherz die goldene Ehrennadel der Sonderstufe.

Würselen. In geselliger Runde feierte die Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr im Gerätehaus des Löschzuges Broichweiden ihr 25-jähriges Bestehen. Es war eine Feier der Generationen. Die Jugend und die Aktiven der Wehr hatten die gastronomische Betreuung der Abteilung übernommen.

Der Leiter der Abteilung, Ludwig Scherz, konnte neben Bürgermeister Arno Nelles den 1. Beigeordneten der Stadt, Werner Birmanns, Kreisverbandmeister Bernd Hollands, Stadtbrandmeister Josef Hermanns sowie Löschzugführer Ralf Jüsgens und dessen Stellvertreter Nils-Oliver Winden begrüßen.

Musikalisch untermalt wurde die Feier von den „Oberländer Bua‘m“ unter der Leitung von Peter Richter. Das Trommler- und Pfeiferkorps „Stoppelhusaren“ aus St. Jöris lieferte durch seine musikalischen Darbietungen ebenfalls ihren Beitrag zum Gelingen des Festes.

Aus gegebenem Anlass ließ der Geschäftsführer Klaus Wertz die Geschichte der Abteilung Revue passieren. Die Geburtsstunde einer selbstständigen einheitlichen Ehrenabteilung schlug am 10. April 1987 auf der ehemaligen Hauptwache an der Oppener Straße. Zum 1. Vorsitzenden wählte die Versammlung den Ehrenoberbrandmeister Jakob Hilgers und zu seinem Stellvertreter Ehrenoberbrandmeister Josef Hautvast.

Bereits am 23. Februar 1988 erklärte Hilgers aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt. Ein neuer Vorstand musste her. Franz Klein wurde zum Sprecher der Ehrenabteilung ernannt, Hubert Keller übernahm die Geschäftsführung und Peter Steinbusch die Verwaltung der Finanzen.

In Fußstapfen getreten

Als Franz Klein – ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen – 1997 abdankte, trat Ludwig Scherz in seine Fußstapfen. Zwei Jahre später trat Klaus Wertz die Nachfolge von Hubert Keller als Geschäftsführer an.

Die Kameradschaft wurde auf vielfältige Weise gepflegt. Fest etabliert haben sich das Fischessen am Karnevalsdienstag und die Florianswoche Anfang Mai, wenn in einer heiligen Messe gemeinsam mit den Aktiven der Wehr der verstorbenen Kameraden gedacht wird. Diverse Feste und eine Tagestour, sofern sie von den Mitgliedern gewünscht wird, stehen auf dem Programm.

Dank sagte Klaus Wertz vor allem den Kameradenfrauen, die bei den verschiedenen Aktivitäten ihren Männern stets zur Seite stehen.

Ein besonderes Wort des Dankes fand der Geschäftsführer für Ludwig Scherz, den Leiter der Ehrenabteilung: „Er hat es verstanden, die Gemeinschaft über 15 Jahre hindurch weitgehend durch ruhiges Fahrwasser zu steuern.“

Wegen seiner vielfältigen Verdienste um die Wehr verlieh ihm Kreisbrandmeister Bernd Hollands die goldene Ehrennadel der Sonderstufe.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert