Kurt Weidenhaupt und Kurt Weidenhaupt engagieren sich im Reitverein

Von: Sarah Siemons
Letzte Aktualisierung:
kurt_bu
Sorgen im Reitverein Würselen für Verwirrung: Kurt Weidenhaupt, Heiko Weidenhaupt und sein Bruder Kurt Weidenhaupt. Foto: S.Siemons

Würselen. Kurt Weidenhaupt ist 55 Jahre alt, Wild- und Geflügelfleischhändler und Vater von zwei erwachsenen Kindern. Er trägt die Haare im Nacken etwas länger, einen buschigen Schnurrbart und die obersten Knöpfe seines Hemdes offen, sodass die schwere Silberkette um den Hals sichtbar wird.

Und Kurt Weidenhaupt ist 35 Jahre alt, ledig und Unternehmensberater in Brüssel. Über dem karierten Hemd trägt er trotz Hitze ein traditionelles Lederjanker zur Jeans.

Es sind zwei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten, und dennoch verbindet die beiden Freizeitreiter eine Menge: Die Liebe zu Pferden beispielsweise und ihr Engagement im Reitverein Würselen 1925. Doch es gibt noch eine unfreiwillige Gemeinsamkeit: Sie tragen beide den gleichen Namen, obwohl sie nicht miteinander verwandt oder verschwägert sind.

Erster ist Vize-Präsident und Beauftragter der Freizeitreiter im Reitverein und Zweiter ist dort seit kurzem neuer Beisitzer. Was den Bruder von Letztgenanntem bei Vorstandssitzungen schon einmal ins Schwitzen bringen kann.

Denn Heiko Weishaupt ist neuer Geschäftsführer des Vereins und muss sich stets genau überlegen, wie er seine Kollegen anspricht, damit alle wissen, wer eigentlich gemeint ist. „Aber da habe ich eine einfache Lösung gefunden: Der eine ist für mich der Boss, der andere das Bruderherz.”

Nicht nur bei ihrem Hobby sorgt das Namensdoppel manchmal für Verwirrungen. Da kommt es schonmal vor, dass die Arbeitsausweise beim CHIO vertauscht werden, berichtet Kurt Weidenhaupt, der beim Aachener Reitturnier für die Pferdeambulanz zuständig ist.

„Und mir haben manche gratuliert, als Kurt vor drei Jahren Vize-Präsident wurde”, sagt der jüngere Kurt Weidenhaupt und lacht.

Alles in allem gebe es jedoch keinen Grund, sich zu ärgern. Im Gegenteil, die Weidenhaupts nehmen es mit Humor. „Als meine Eltern mir den Namen Kurt gaben, haben sie mit Sicherheit nicht an Dich gedacht!”, witzelt der 35-Jährige.

Das Wirrwarr nimmt immer skurrilere Formen an, nun hat sich auch noch ein Suchender per Mail an den 55-jährigen Kurt Weidenhaupt gewandt, weil er nach einem Kurt Weidenhaupt bei AEG in Amerika forscht. „Dem konnte ich aber nur sagen, dass ich nicht der bin, den er sucht.”

Während der Ältere bereits seit 45 Jahren dem Reitverein verbunden ist, trat der Jüngere erst vor einem Jahr bei. Und so richtig dürfte es die rund 300 Mitglieder nicht gewundert haben, dass es ab sofort zwei mit dem gleichen Namen gibt.

Denn daran sind sie schon gewohnt, es gibt nämlich auch zwei Harry Zartenar in ihren Reihen. Hier handelt es sich jedoch um Vater und Sohn, die seit Jahrzehnten bei den Würselener Reitern aktiv sind.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert