Kunstrasenplatz bleibt Thema

Von: rp
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Im Mittelpunkt der Hauptversammlung des VfL Eintracht Warden im Siegbert-Braun-Clubheim stand die noch nicht in Aussicht stehende Anlegung eines Kunstrasenplatzes, die eine kontroverse Diskussion auslöste.

Vorsitzender Peter Büttgen legte noch einmal die Vereinsposition dar (wir berichteten), bevor er zur Tagesordnung überging, und brachte in seinem Bericht in Erinnerung, was im vergangenen Jahr geleistet wurde. So sei das Vereinsjahr reich an Arbeit gewesen. Für vielfältige Arbeiten im Sportheim dankte er besonders dem Heimwartehepaar Henk.

Sportlich zeigte sich der Vorsitzende mit seiner Jugendabteilung zufrieden. Dank galt daher dem Jugendvorstand, den Trainern und Betreuern. Umfangreich war auch der Geschäftsbericht von Hauptgeschäftsführer Heinz Biwer, der den derzeitigen Stand der drei Seniorenmannschaften erläuterte.

Leistungsträger abgeben

Da die erste Mannschaft zu Beginn der Saison einige Leistungsträger habe abgeben müssen, bleibe sie hinter den selbst gesteckten Erwartungen zurück. Erwähnung fanden auch die Altherren sowie die erfolgreichen Damen- und Herrenfreizeitabteilungen. Der Kassenbericht von Peter Thommes wies eine zufriedenstellende finanzielle Lage des Vereins auf.

Hauptkassierer Thommes und Jugendkassierer Hubert Wolf wurden durch die Versammlung entlastet. Als Ergänzung des erweiterten Vorstandes wurde Patrick Esser zum l. Kassierer gewählt. Die Versammlung bestätigte die von der Jugendabteilung neu gewählte Spitze: 1. Jugendleiter Peter Dammers und Ruben Graß als Vertreter. Dammers berichtete noch von dem erfolgreichen Jugendturnier „Internationaler Eintracht Cup” mit 70 teilnehmenden Mannschaften in 2009.

Für das diesjährige Turnier liegen bereits 50 Zusagen aus dem In- und Ausland vor. Es gibt noch Spielraum für weitere Mannschaften. Abschließend bat Vorsitzender Peter Büttgen die Mitglieder darum, auch künftig ein großes Engagement für den Verein an den Tag zu legen, was besonders die Bemühungen um den Kunstrasenplatz betreffe.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert