Kulturforum: Das Angebot findet starken Zuspruch

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. „2013 war ein äußerst erfreuliches Jahr für das Kulturforum“, bilanzierte Vorsitzender Günter Kölling auf der Mitgliederversammlung im Alten Rathaus. Bemerkenswert sei vor allem die Entwicklung der Mitgliederzahl, die sich trotz etlicher Austritte von alt gewordenen Mitgliedern, die nicht mehr aktiv an Veranstaltungen teilnehmen können, immer noch um die 365 bewege.

Kölling schloss daraus, dass der Vorstand mit seinen Angeboten auch in 2013 den Wünschen der Mitglieder entsprochen habe. Dafür spricht auch, dass alle Veranstaltungen gut besucht waren. Überbucht waren die Tagesfahrten zu Museen, in die Kölner Philharmonie und ins Theater in Düsseldorf. Großer Beliebtheit erfreuen sich nach wie vor die Studienfahrten, im Frühjahr nach Leipzig und im Herbst nach Kopenhagen. Wie dem Jahresbericht des Vorsitzenden weiter zu entnehmen war, hat das KuFo die Aktivitäten in den letzten beiden Jahren stark ausgeweitet.

Standen doch insgesamt 15 Veranstaltungen auf dem Programm. Einziger Wermutstropfen: Zum dritten Male in Folge musste das KuFo mit seinem Jazz-Frühschoppen in die Scheune ausweichen. Die hochkarätige Band „Echoes of Nawlins“ machte die Unbilden des Wetters schnell vergessen. Eine mehr als positive Bilanz konnte auch Kassenwart Volker Kreft ziehen, als er den Jahresabschluss vorlegte. Kassenprüfer Leo Classen attestierte ihm eine ordnungsgemäße Verwaltung der Finanzen.

Krefts Entlastung und die des gesamten Vorstandes waren daraufhin reine Formsache. Willi Beckers („Das Kuratorium hat in den letzten zwei Jahren gute Arbeit geleistet.“) leitete die Neuwahl des Vorsitzenden. Für zwei weitere Jahre wurde Günter Kölling in seinem Amt bestätigt. Ebenso Geschäftsführerin Karola Beckers und Kassenwart Volker Kreft.

„En bloc“ sprach die Versammlung den Beisitzern, die sich ebenfalls allesamt für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung stellten, einstimmig ihr Vertrauen aus: Lothar Brockhaus, Ortwin Eilmann, Angela Ortmanns-Dohrmann, Dietrich Hoppe, Wolfgang Röhl und Inge Kölling. Zu Kassenprüfern wurden Leo Classen und Rolf Hirtz bestellt.

Start mit Dreikönigskonzert

Geschäftsführerin Karola Beckers stellte das „vorläufige“ Jahresprogramm 2014 vor. Traditionell wird es „eingeläutet“ mit dem Dreikönigskonzert am 5. Januar. Wieder einmal im Alten Rathaus zu Gast sein wird „Salon Rouge“ mit schwungvoller Musik. Leben und Werk des Satirikers Kurt Tucholsky werden Gudrun und Dietrich Hoppe am 4. Februar vorstellen. Zu „Klezmer meets Jazz“ mit Giora Feidman wird am 13. Februar die Philharmonie in Köln besucht.

Am 18. März ist das Stadtmuseum Frankfurt das Ziel einer Tagesfahrt. Zwei Harfinistinnen, Studierende der Musikhochschule Aachen, werden am 6. April eine Matinee im Alten Rathaus musikalisch gestalten. Vom 1. bis 4. Mai wird das Kufo Amsterdam/Rotterdam auf einer Studienfahrt erkunden. Das Frühlingsfest mit Texten und Musik findet am 13. Mai in der „Zitadelle“ statt.

Am 3. Juni geht es nach Trier sowie am 8. Juli nach Schloss Augustusburg und zum Max Ernst-Museum in Brühl. Der Jazz-Frühschoppen wird am 24. August auf dem Reiterhof Zintzen veranstaltet. Ins Piemont reist das KuFo vom 4. bis 11. Oktober. Der literarische Abend wurde auf den 15. Oktober im Alten Rathaus terminiert, wo am 16. November das Jahresendkonzert und am 21. November die Mitgliederversammlung veranstaltet werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert