Kulinarisches, Kunst und Kultur für Jedermann

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
6169396.jpg
Altes Design, neuer Inhalt: das Programmheft vom Frauenkomm. Marlies Diepelt, Gabriele Allmann und Uta Göbel-Groß (v.l.) freuen sich auf spannende Kurse. Foto: N. Krüsmann

Herzogenrath. Das Frauenkommunikationszentrum Frauenkomm.Gleis 1 startet mit einem neuen Veranstaltungsprogramm durch. „Das Angebot richtet sich an Frauen und Männer, die sich weiterbilden, informieren oder etwas Kreatives ausprobieren möchten“, sagt Geschäftsführerin Gabriele Allmann.

Das Angebot gliedert sich in die Themenbereiche Beruf und Karriere, Gesundheit und Ernährung, Freizeit und Entspannung, Persönlichkeitsentwicklung und Spirituelles sowie Kunst und Kultur.

Regelmäßig stellen regionale Künstler ihr Schaffen vor. Im Bereich Kunst und Kreatives ist ab 9. September bis 18. Oktober die Ausstellung „Da bist Du ja!“ mit Werken von Dagmar Burike, Uta Göbel-Groß, Cornelia Leitner und Susanne Patzke zu sehen. Die Künstlerinnen zeigen mit Aquarell, Zeichnung, Acryl- und Ölmalerei, Mischtechnik und Collage Figürliches, Gegenständliches und Abstraktes.

Das offene Atelier „Komm, mach mit!“ lädt einmal im Monat Mütter und Großmütter ein, gemeinsam mit ihren Kindern und Enkelkindern Kunst neu zu erleben: Es darf gemalt und gezeichnet werden. Als Inspirationen dienen mitgebrachte Kunstwerke. „Es ist bei diesem Kreativnachmittag immer wieder spannend, wie die Teilnehmer mit viel Freude ans Werk gehen, sich ausprobieren und entwickeln“, freut sich Vorstandsfrau, Künstlerin und Kunstpädagogin Uta Göbel-Groß, die das Atelier-Angebot seit zwei Jahren begleitet.

„Eine der wichtigsten Ziele ist die berufliche Förderung von Frauen“, betont Vorstandssprecherin Marlies Diepelt. „Egal ob die Unzufriedenheit im Beruf, der Wiedereinstieg nach der Familienphase, eine unverhoffte Arbeitslosigkeit oder einfach die Lust auf etwas Neues die Antriebsfeder ist“, sagt Allmann.

Mit der Fort- und Weiterbildungsreihe „Wendepunkte – Berufliche Neuorientierung für Frauen“ werden Aspekte aufgegriffen, die Frauen bei der Neuorientierung unterstützen.

Das Programmheft kann kostenlos im Frauenkommunikationszentrum, Bahnhofstraße 15, in der Stadtbücherei und im Rathaus abgeholt werden.

Darüber hinaus kann das Heft auch zugeschickt werden. Dazu ist eine telefonische Anfrage unter Telefon 02406/979732 notwendig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert