Herzogenrath - Konzertabend: Eine „Weltreise“ durch die Musik

Konzertabend: Eine „Weltreise“ durch die Musik

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
7898325.jpg
Konzertabend der Harmonie „Cäcilia“ in der Aula des Herzogenrather Schulzentrums unter der Leitung von Olav Calbow. Foto: W.Sevenich

Herzogenrath. Genau 19.30 Uhr war es, als die Kinder der Bläserklasse der Harmonie zu ihrem ersten Konzertauftritt die Bühne in der Aula des Herzogenrather Schulzentrums betraten.

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Vereins, Stephan Mingers, der das Publikum durch das Programm führte, staunten sie nicht schlecht, als sie in die proppenvollen Stuhlreihen mit gut 500 Zuschauern schauten. Von Nervosität war aber keine Spur zu hören, als die Kinder unter der Leitung von Willem Lindelauf mit den Stücken „Hänschen klein“, „Kleiner Marsch“ und „Hallo Bläserklasse“ gekonnt einen fulminanten Konzertabend eröffneten.

Hohes Niveau

Unter tosendem Beifall machten die kleinen dann Platz fürs Jugendorchester der Harmonie, ebenfalls unter Leitung vom Willem Lindelauf. Direkt mit dem ersten Stück, der „Queen´s Park Melody“, stellten die Nachwuchsmusiker, von denen Dominik Beck sowie Georg und Roman Helzle mit Soloeinlagen überzeugten, ihr hohes Niveau unter Beweis. Der weitere Vortrag der Filmmusik von Ghostbusters und dem Disco-Medley „Disco Lives!“ rang den Zuschauern schon sehr früh am Abend die Forderung nach einer Zugabe ab, die auch prompt geliefert wurde, bevor dann Dirigent Olav Calbow und das große Orchester des HVC die Aula musikalisch vereinnahmten.

Das Motto des Abends war „Weltreise“. Und die begann in Spanien mit dem sehr langsamen Paso-Doble „El Arquitecto“. Schon zum Ende der ersten Konzerthälfte hielt es dann kaum einen Zuhörer mehr auf den Stühlen, als die Musiker um Calbow genau so einfühlsam wie rasant mit dem irischen Stück „Lord of the Dance“ das erste Ausrufezeichen setzten.

Zu Beginn der zweiten Konzerthälfte erhielt dann Trompeter Niko Robertz mehrfach Szenenapplaus, als er sich beim Trio zu dem amerikanischen Marsch „On the Mall“ das Mikro schnappte und in bester Ilse Werner-Manier mitpfiff. In einen chinesischen Garten verwandelten die Musiker sodann die Aula, als bei „Ein strahlender Sonnentag im September“ zunächst traditionelle asiatische Töne erklangen, bevor moderner Funk-Rock übernahm, bei dem Dirigent Olav Calbow selbst zur Posaune griff. Solist Günther Diederen am Euphonium glänzte dann virtuos bei dem englischen Solostück „The Cavalier“.

Bei dem Stück „Lokum“ wiederum fühlte sich das Publikum in eine arabische Markthalle versetzt, bevor dann erneut Günther Diederen, diesmal in Begleitung von Saxophonistin Johanna Hess, als Solist mit dem von Olav Calbow speziell für diesen Abend arrangierten Lied „The Prayer“ das begeisterte Publikum verzauberte. Und auch bei dem kubanischen Lied „The Peanut Vendor“ waren es neben der aufwendigen Percussion die Solisten, an der Trompete Uli Wagemann-Barbiche, an der Flöte Brigitte Ziemons und an der Posaune Dirigent Calbow, die mit ihrem Können den Sound des Stückes unterstrichen.

Humorvoller Abschluss

Zum Abschluss des Programms wurde sehr humorvoll der spanische Marsch „Don Quixote“, ein sogenannter „Marche grotesque“, vorgetragen. Die Zuhörer forderten mit minutenlangen Standing Ovations eine Zugabe, die es mit dem schwedischen Gabriellas Song „Sa som i Himmelen (Wie im Himmel)“ prompt gab.

Die Leichtigkeit des Vortrags trotz sehr schwieriger Stückauswahl hat auch an diesem Abend wieder die herausragende Klasse dieses Blasorchesters, dem man den Spaß am gemeinsamen Musizieren anmerkt, ausgemacht. Nachdem als zweite Zugabe nochmal das arabische „Lukum“ aufgeführt wurde, schloss ein erneut sehr bemerkenswerter Konzertabend des Harmonievereins „Cäcilia“ aus Herzogenrath.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert