Kölsche Weihnacht und Jagdhornbläser Rolduc auf Burg Rode

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
9143205.jpg
Der Klang der Weihnacht: Die Jagdhornbläser der Abtei Rolduc sorgten für die richtige Einstimmung aufs Fest. Foto: Nina Krüsmann

Herzogenrath. „Äppel, Nöss un Marzipan, sullen jroß un klein hück han. Alles, wat vill Freud uns mäht, et Chreßkind unger et Bäumche lät, et Chreßkind unger et Bäumche lät. Zoetz weed alles ussjepack un dann weeden de Baumnöß jeknack“ – dieser Re-frain eines Weihnachtslieds von Hans Knipp passt wunderbar in die vorweihnachtliche Stimmung auf Burg Rode.

Sie ist längst Kult auch auf Burg Rode, die „Kölsche Weihnacht“ . Ein Kreis von Mundartliebhabern lauschte dem Gesang vom Chor der Katholischen Hauptschule Großer Griechenmarkt und der St.-Josef-Sänger.

Die Kinder brachten unter der Leitung von Karl Becker viele der insgesamt rund 730 Titel von Hans Knipp dar.

Für bekannte Kölner Interpreten wie die Bläck Fööss, die Kohlibris, die Paveier und die Höhner hat sich Knipp als Texter betätigt, wurde dafür unter anderem 1981 mit der „Willi-Ostermann-Medaille in Gold“ ausgezeichnet. 1998 erhielt er den KölnLiteraturPreis.

„Seit vielen Jahren schon ist der Besuch der Kölner Sänger Kult in Roda. Im nächsten Jahr möchten wir den Kinderchor gerne einmal im Sommer zum Burgfest einladen“, kündigt Mitorganisatorin Catharina Scholtens an.

Glühwein und Kakao

Aber nicht nur kölscher Charme verzauberte das Publikum. Draußen vor der Burg empfingen die Jagdhornbläser von der Abtei Rolduc die Gäste mit ihrer musikalischen Darbietung.

Catharina Scholtens von der Stiftung Eurode 2000+ unterhält beste Kontakte im kulturellen Bereich und knüpft immer wieder die Verbindungen zwischen Burg und Abtei. „Und stimmungsvoller kann man sich kaum auf Weihnachten einstimmen, als hier auf unserem Wahrzeichen von Roda gemeinsam schöne Musik zu hören, mit Familie und Freunden Glühwein und Kakao zu trinken“, freut sich Scholtens.

Noch bis Heiligabend öffnet sich an jedem Abend um 18 Uhr ein weiteres Türchen des „Adventskalenders live“ auf Burg Rode. Täglich von 18 bis 19 Uhr gibt es organisiert vom Rotary Club Kerkrade-Herzogenrath-Eurode kleine kulturelle Darbietungen, Informationen und geselliges Beisammensein. Der Erlös dient dem guten Zweck.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert