Knochenmarkspender: Für guten Zweck „laufend“ unterwegs

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
13074014.jpg
Gerhard Römer (3.v.li.) ist mit vielen Freunden unermüdlich für die „DKMS“ unterwegs. Bereits über 2000 Euro konnten der „DKMS“ zur Verfügung gestellt werden. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Mit Sportsfreunden für einen guten Zweck „laufend“ unterwegs ist Gerhard Römer aus Würselen. Registriert sind sie schon alle, doch das reichte ihnen nicht. Deshalb fand man sich zusammen um für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei – DKMS „Wir besiegen Blutkrebs“ zu starten.

Mit dabei sind unter anderen Stefan Vouhs, Rainer Jongen, Jürgen und Christina Krell. Wer Gerhard Römer aus Würselen kennt, weiß, dass er, ob als Radsportler oder für das Brauchtum Jungenspiel oder Karnevalsverein, immer 100 Prozent zur Sache steht. So kam ihm vor gut einem Jahr die Idee, sein neu gewecktes Interesse am Leistungssport mit dem Nützlichen zu verbinden. Er stellte den Kontakt zur „DKMS“ her, mit ihrem Sitz in Tübingen und Köln. Nach einigen Gesprächen war man sich einig und man gab ihm für sein neues Vorhaben grünes Licht.

Er ließ seine guten Kontakte spielen und recht schnell fanden sich wieder Geschäftsleute und Freunde die ihn bei seinem Vorhaben unterstützten. Selbst seine Lauffreunde haben sich sofort bereit erklärt, für die „DKMS“ bei Lauf-Events an den Start zu gehen. Den Sponsoren und Unterstützer der Aktion war klar, dass es einzig und allein darum geht, das Interesse an der „DKMS“ zu wecken und dies mit dieser Aktion über die nächsten Jahre in der Öffentlichkeit zu präsentieren, damit möglichst viele Erkrankten das Leben gerettet werden kann.

Das fertiggestellte Laufshirt mit „DKMS“ und einigen Sponsoren-Logos wurde jetzt vorgestellt. „Leider habe ich bei der Teilnahme an verschiedenen Laufevents innerhalb der Städteregion Aachen sowie Köln, Bottrop und Hamburg festgestellt, dass die Abkürzung „DKMS“ vielen Menschen kein Begriff ist.

Schätze aber, das wir mit unserer Aktion etwas dazu beitragen können, dass es bald ein Begriff wird“, sagt Gerhard Römer. Über 2000 Euro kamen bis jetzt zusammen und wurden der „DKMS“ überwiesen. Heiner Schmalen, der von dieser Aktion hörte, hat auf Geschenke anlässlich seines Geburtstages verzichtet, und dafür 550 Euro gesammelt, und an die Vertreterin der „DKMS“, Nina Manczak übergeben.

An der Aktion Interessierte können selbstverständlich spenden. Das „DKMS“-Spendenkonto: IBAN: DE 59 6407 0085 0179 0005 08. BIC: DEUTDESS640, Verwendungszweck: XBE874 Gerhard Römer.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert