Radarfallen Blitzen Freisteller

Klavier und Schlagzeug spielen: Musikunterricht im Jugendtreff Ofden

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Der städtische Jugendtreff Ofden ist bereits seit Jahren bekannt für seine vielfältigen Angebote im musischen Bereich.

Besonders beliebt und gefragt sind die Gitarrenkurse für Kinder und Jugendliche sowie Gesangsunterricht und das Angebot für Musikbands, die Einrichtung als Proberaum zu nutzen.

Jetzt soll das Repertoire um zwei zusätzliche Angebote erweitert werden. Ab September können Kinder und Jugendliche Klavier oder das Schlagzeugspielen erlernen. Der Musikunterricht wird durch staatlich geprüfte Musiklehrer angeboten. „Es ist uns wichtig, den Musikunterricht zu möglichst kostengünstigen, wenn möglich sogar kostenfreien Beiträgen anbieten zu können, damit möglichst viele Kinder und Jugendliche davon profitieren und ein Instrument ihrer Wahl erlernen können“, sagt Dagmar Schäfer, Leiterin der Einrichtung.

Dabei setzt der Jugendtreff Ofden trotzdem auf Qualität. Das fachlich qualifizierte Personal muss finanziert werden, so dass nicht alle Angebote wie Gesangsunterricht oder die Nutzung des Proberaums kostenfrei angeboten werden können. Der Klavier- und Schlagzeugunterricht wird paarweise angeboten. Jeweils zwei Schüler erhalten einmal wöchentlich 45 Minuten Instrumentalunterricht erhalten. Der Monatsbeitrag hierfür beträgt 45 Euro, wobei die ersten drei Monate als Schnuppertermine genutzt werden können, bevor die Eltern vielleicht schon in ein teures Instrument investiert haben und nach den ersten Wochen feststellen, dass Klavierspielen doch nicht das Richtige für ihr Kind ist. Anmeldungen werden entgegen genommen unter Telefon 02404/ 25402.

Für das Gesangsprojekt werden noch Musiker gesucht, die die Sängerinnen und Sänger instrumental begleiten möchten. Ende September wird es wieder ein Akustikkonzert geben, auf das man sich schon freuen kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert