Kita am Wasserturm zieht vorläufig in den Streiffelder Hof

Von: Beatrix Oprée
Letzte Aktualisierung:
5962753.jpg
Sie nehmen ihre kleinen Schützlinge heute gerne auf der ersten Etage des Jugendtreffs Streiffelder Hof in Empfang: das neue Kita-Team mit Leiterin Sylvia Nogayski (2.v.l.). Foto: Beatrix Oprée

Herzogenrath. Es soll den Kleinen an nichts fehlen, auch wenn der neue Kindergarten am Wasserturm erst verspätet fertig wird. Just ist in der schicken neuen Immobilie der Estrich über der Fußbodenheizung gegossen worden, der nun Zeit braucht, um in aller Ruhe zu trocknen. Mitte Oktober aber soll alles fertig sein, davon gehen alle Beteiligten nun ganz fest aus.

Die neuen Möbel und vor allem das wunderbare neue Spielzeug ist derweil andernorts ausgepackt worden – im Kita-Provisorium auf der ersten Etage des Jugendtreffs Streiffelder Hof. Über eine Stahltreppe geht es nach oben, wo eigens eine Schranke mit für kleine Kinderhände unverrückbarem Riegel installiert worden ist, damit niemand der Dreikäsehochs zu Schaden kommen kann.

Hübsche neue Möbel

Mit 32 Kindern geht die Kita „Am Wasserturm“ hier an den Start, wie die neue Leiterin Sylvia Nogayski, bisher Erzieherin in der integrativen Einrichtung „Villa Kunterbunt“, erläutert. 18 der Kleinen sind unter drei Jahre alt, bis Ende des Jahres werden es 24 U3-Kinder sein.

Das siebenköpfige Erzieherinnen-Team kann es kaum erwarten, die Sprösslinge in Empfang zu nehmen. Neben drei liebevoll eingerichteten Gruppenräumen steht den Minis auch ein Schlafraum zur Verfügung mit weichen Bettchen für mittägliches Ruhebedürfnis. „Bei uns ist alles auf die Bedarfe jedes einzelnen Kindes abgeschnitten“, setzt Nogayski auf das so genannte Berliner Eingewöhnungsmodell in enger Abstimmung mit den Eltern, die bei eigens einberufenen Infoabenden genauestens über das Provisorium und den weiteren Zeitplan informiert worden sind.

Behutsam soll die Bindung der Kleinen zu den Erzieherinnen aufgebaut werden – ein guter Start ist wichtig. Je nach Tempo des Kindes werden die Zeiten in der Kita angepasst – so dies die berufliche Situation der Eltern überhaupt zulässt: „Kinder von berufstätigen Eltern haben aber meist schon gute Erfahrungen mit Tagesmüttern“, weiß Nogayski.

Ausflüge fest im Visier

Mit viel Geschick ist der Jugendtreff auf die Bedürfnisse der Kleinen zugeschnitten worden. So wurde etwa eine lange Kleiderhaken-Reihe an die Treppengeländer montiert, und die Toilettenanlage zieren nun kindgerechte bunte Aufkleber auf den Fliesen.

Die Toiletten selbst werden mit Sitzverkleinerungen angepasst, wie zu Hause eben auch. In einer Küchenzeile können Tee und Kleinigkeiten zubereitet werden. Das warme Mittagessen für die ganze Mannschaft wird indes von einer örtlichen Metzgerei geliefert, die die Mahlzeiten auch ab Oktober am Wasserturm täglich frisch zubereitet offerieren wird. „Wir legen Wert auf einen abwechslungsreichen Speiseplan“, betont Nogayski.

Ein Wickelbereich für die Kleinsten ist ebenso eingerichtet wie ein Büro für die Erzieherinnen. In unterschiedlichen Farben sind die drei Gruppenräume gekennzeichnet, über individuelle Namen sollen die kleinen Nutzer selbst abstimmen.

Im Flur steht schon ein stabiler Leiterwagen bereit, denn so großzügig die vorübergehenden Räume auch sind, es gibt noch weitere Möglichkeiten, um Spieltrieb und kindliche Kreativität auszuleben: Da ist die geschützte Wiese hinter dem Haus und natürlich der Wasserspielplatz am Fuß der Halde an der Floeßer Straße.

Mit allem, was man so braucht, wird der Leiterwagen vor den Ausflügen bestückt, Getränke, Spielzeug, Gummistiefeln, „damit wir gut ausgerüstet losziehen können“, möchte Leiterin Nogayski das sommerliche Wetter so oft wie möglich ausnutzen. Fest steht offenbar schon jetzt: Alle werden sich im Streiffelder Hof wohl so gut einleben, dass der erneute Umzug sicher nicht ganz leicht fallen wird ...

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert