Kirchenchor St. Petrus singt gemeinsam mit den Zuhörern

Letzte Aktualisierung:
8498613.jpg
sss Foto: Sigi Malinowski
8497542.jpg
Foto: Sigi Malinowski

8497544.jpg
Foto: Sigi Malinowski

8497545.jpg
Foto: Sigi Malinowski

8497550.jpg
Foto: Sigi Malinowski

Nordkreis. Singen öffnet die Herzen. Das weiß der Baesweiler Kirchenchor St. Petrus mit seiner Vorsitzenden Gertrud Gimmler nur zu gut. Deshalb war es für die Gemeinschaft Ehrensache, zum Abschluss der Woche der Senioren erneut ein Konzert anzubieten.

Ein volles Haus meldeten die Organisatoren zu ihrem Konzert im Pfarrheim St. Petrus, das unter dem Motto „Von Stadt zu Stadt“ stand. Zum Einstieg in den musikalischen Nachmittag präsentierte der Kirchenchor zwei „ältere Nachwuchskräfte“: Friedhelm Wolff und Egon Hermanns, seit Jahrzehnten dem Chor zugehörig, setzten sich ans Klavier und spielten vierhändig.

Derart eingestimmt übernahmen dann Kantor Josef Paffen und der Kirchenchor die weitere Gestaltung. Bekannte Weisen und Volkslieder – unter anderem „Hamburger Veermaster“, „Es war in Königswinter“, „Ich hab‘ mein Herz in Heidelberg verloren“, „Ganz Paris träumt von der Liebe“ oder „Kalkutta liegt am Ganges“ – animierten die Gäste des Chores vielfach zum Mitsingen. Und zum Mitklatschen. Und kräftigen Applaus gab es auch am Ende als Lohn für zwei mitreißende Stunden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert