Radarfallen Blitzen Freisteller

Kirchenchor ehrt seine Jubilare

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
8980072.jpg
Jubilare im Blick: Chor-Vorsitzende Hedwig Schrammeck (r.) und Pfarrer Michael Krosch (2.v.l.) dankten Marlene Beckers, Theo Drehsen und Theo Jansen. Foto: Marietta Schmitz
8911392.jpg
Jubilare geehrt: Chor-Vorsitzende Hedwig Schrammeck (r.) und Pfarrer Michael Krosch (2.v.l.) dankten Marlene Beckers, Theo Drehsen und Theo Jansen. Foto: Marietta Schmitz

Alsdorf. Der Kirchenchor St. Jakobus Warden unter Leitung von Benjamin Schnarr hat in familiärer Atmosphäre sein Cäcilienfest gefeiert. Im Gottesdienst, zelebriert von Pfarrer Michael Krosch, sang der Chor „Die kleine Festmesse“ von Ernst Tittel.

Anschließend fand man sich im festlich hergerichteten Johannesheim ein, wo die Chormitglieder mit ihren Angehörigen von der Vorsitzenden Hedwig Schrammeck begrüßt wurden. Ein besonderes Willkommen galt dem Ehrenvorsitzenden Theo Dreßen und Ehrenmitglied Anneliese Budde.

In hohen Tönen lobte Pfarrer Krosch die Leistungsfähigkeit des Wardener Kirchenchores. „Es ist ein Genuss, Euch zuzuhören!“ Bevor er gemeinsam mit Hedwig Schrammeck die Jubilare ehrte, hielt Maria Gebhardt die Laudatio und stellte ihre Bedeutung für den Chor einzeln heraus. Theo Jansen blickte auf 25-jährige Zugehörigkeit zurück. „Er ist ein hervorragender Sänger im Bass und als ruhender Pol ein herausragender Organisator für alle Chorbelange.“ Marlene Beckers kam als Chorsängerin aus Kinzweiler nach Warden und konnte, nach einigen Jahren der Unterbrechung, jetzt ihr 40-jähriges Chorjubiläum feiern. Von 1989 bis 1991 fungierte sie als 2. Vorsitzende.

Auf 65-jährige Chorzugehörigkeit konnte Ehrenvorsitzender Theo Drehsen zurückblicken, der im Februar 1953 mit 23 Jahren zum Vorsitzenden gewählt wurde und diesen Posten mit Leidenschaft 29 Jahre lang mit Leben erfüllte und hierfür 1982 zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Als der Chor wieder seine Hilfe benötigte, übernahm Theo Drehsen von 1998 bis 2003 erneut den Vorstandsposten und steht heute noch dem Chor als aktiver Sänger mit Rat und Tat zur Seite.

Ein seltenes Jubiläum, das mit viel Beifall, Urkunden und Geschenken bedacht wurde. Nach dem gemeinsamen Mittagessen sorgte der Chor mit seinen Liedern für einen stimmungsvollen Verlauf bis zum späten Nachmittag.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert