Kinder lernen, wie sie die Balance finden

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
Das Projekt „Gesunde Schule -
Das Projekt „Gesunde Schule - Lust am Leben” wird an der offenen Ganztagsschule Bierstraß Foto: W. Sevenich

Herzogenrath. Die Stadt Herzogenrath hat der Offenen Ganztagsschule Bierstraß zusätzlich zur Landesförderung 3000 Euro aus städtischen Mitteln für die „Projektförderung Offene Ganztagsschule” zukommen lassen.

Bei einer Vorstellung, was die Ganztagsschule Bierstraß Sinnvolles mit dem Geld gemacht hat, konnte Koordinatorin Barbara Voit-Mitt den Vorsitzenden des Bildungs-, Sport- und Kulturausschusses Bruno Barth, Fachberater Frank Lohse, und Elke Lauscher als Vertreterin KGS Bierstraß willkommen heißen.

Bis Mitte Januar

„Gesunde Schule - Lust am Leben Ernährung, Bewegung, Entspannung” - dieses Projekt ist Mitte September gestartet. Rund 40 Schülerinnen und Schüler nehmen daran teil. Das Projekt läuft noch bis Mitte Januar und umfasst folgende Teilprojekte: einen Ernährungsführerschein, betreut von Ute Königs (Diplom Oecotrophologin), ein Bewegungstraining, umgesetzt von Bettina Lauber (Tanzpädagogin) und eine Entspannung, die von Jolanda Hoppe (von Roda Consult) durchgeführt wird. Ernährung, Bewegung und Entspannung sind drei Bausteine einer gesunden Entwicklung die für Kinder von großer Bedeutung ist.

Eine gesunde Lebensweise kann kinderleicht sein, wenn Kinder in gesundheitsförderlichen Lebenswelten aufwachsen und von klein an an diese Lebensweise herangeführt werden. Neben Ernährung spielen auch Bewegung und die Fähigkeit, Stress zu bewältigen, eine Rolle. Alle drei Faktoren haben viel miteinander zu tun, sie bedingen und beeinflussen sich gegenseitig: Eine gesunde Ernährung bildet eine wichtige Grundlage für das kindliche Bewegungsverhalten.

Sie liefert dem Kind die nötige Energie, die es für sein Spiel und für körperliche und geistige Bewegung braucht. Auch der Geist braucht eine gesunde Lebensweise. Wenn sich ein Kind viel bewegt und aktiv ist, setzt es viel Energie um und braucht mehr davon. Durch die Bewegung entsteht ein gesundes Hunger- und Sättigungsgefühl. Eine schlechte Nährstoffversorgung begünstigt die Stressanfälligkeit des Kindes, das heißt, es fühlt sich bei Anforderungen, wie sie täglich in der Schule gestellt werden, eher belastet als gefordert. Ein altersgerechtes Bewegungsverhalten und ausreichende Entspannung vermindert die Stressanfälligkeit.

Loslassen können

Um eine gesunde Balance zwischen Arbeit und Leben herstellen zu können, muss die Balance zwischen schulischer Leistung, Bewegung im kindlichen Alltag und Ruhepausen, Entspannungssituationen, Loslassen und zur Ruhe kommen können ebenfalls stimmen. Diese Balance zu erlernen, ist ein lebenslanger Prozess, in den Schülerinnen und Schüler einsteigen müssen. Das Projekt trägt zu diesem Lernprozess bei; sozusagen als Vorbeugung vor dem späteren Burnout, erklärte Barbara Voit-Mitt.

Die Projektleiterinnen Ute Königs, Bettina Lauber und Jolanda Hoppe stellten anschließend gemeinsam den Kindern ihre Projekte vor.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert