Radarfallen Blitzen Freisteller

KG Ritzerfelder Jonge: Ein stimmungsvoller Sessionsauftakt

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
13799484.jpg
Neuer Träger des Hubert-Offermanns-Gedächtnisordens ist Harald Offermanns (2.v.l.). Die seltene Auszeichnung überreichte Präsident Herbert Offermanns (l.). Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Im 60. Jahr ihres Bestehens freut sich die Karnevalsgesellschaft Ritzerfelder Jonge 1957 mit ihren aktiven Abteilungen und einigen neuen Mitgliedern auf eine tolle Session 2016/2017.

Zwar konnte man wegen des Bühnenbilds der Auftaktveranstaltung eher auf eine Baustellenparty schließen, doch für die vielen Baustellenschilder, das blau-weiße Flatterband und die Arbeiterkluft des ein oder anderen Mitglieds gab es einen guten Grund, wie Präsident Herbert Offermanns erklärte.

„Baustelle Nummer 1 ist unser neues Bühnenbild, das wir pünktlich zu den Sitzungen im Januar fertig bekommen möchten. Baustelle Nummer 2 ist die Tatsache, dass wir uns über Nacht eine neue Näherin suchen mussten und innerhalb nur einer Woche die komplette Kinder- und Jugendabteilung mit Kostümen ausstatten mussten. Baustelle Nummer 3 ist unsere Webseite, die wir komplett neu aufgelegt haben und im Moment noch mit Inhalten füllen.“ Offermanns bedankte sich bei allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Neuer Sessionsorden

Es folgte die Vorstellung des Sessionsordens, den anlässlich des Jubiläums eine „60“ mit Narrenkappe und Vereinswappen ziert. Anschließend wurde es leise im Saal. Präsident Offermanns hatte die schwere Aufgabe, Solomarie Silke Kunze zu verabschieden, die nach 11 Jahren die Funktion der Solomarie an Jaqueline Rudolf weitergibt. „Du bist eines der ‚Kinder’ unserer Ritzerfelder Familie, das seit seiner Geburt bereits Mitglied der KG ist“.

Den symbolischen Staffelstab gab Silke während ihres letzten Tanzes weiter, den Jaqueline übernahm, und übertraf damit ein letztes Mal alle Erwartungen an einen Soloauftritt. Garde und Showtanzgruppe bleibt Silke Kunze aber erhalten.

Im weiteren Programm wurde Klaudia Otten für elfjährige Mitgliedschaft geehrt, Peter Kempchen und René Toussaint für 22 Jahre sowie Harald Offermanns für 5x11 Jahre. Auch der Hubert-Offermanns-Gedächtnisorden, den die Ritzerfelder Jonge bisher nur viermal verliehen haben, sollte ein weiteres, herausragendes Mitglied verliehen werden: an Harald Offermanns.

Die Showtanzgruppe der KG sorgte mit ihrem fantastischen Showtanz für Stimmung, der musikalisch und kostümtechnisch an die 20er Jahre angelehnt ist. Den krönenden Abschluss bildeten die „Los Caotos“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert