alemannia logo frei Teaser Freisteller

Kellerbrand im Förderturm: Feuerwehr muss Müll löschen

Von: red
Letzte Aktualisierung:
20130119163700000f0b4fd5aece_IMG_0001.jpg
Ein Kellerbrand im Maschinenhaus am Förderturm hat am Samstagmittag die Alsdorfer Feuerwehr in Atem gehalten. Foto: Feuerwehr
20130119163700000f0b4fd5aece_IMG_0005.jpg
Ein Kellerbrand im Maschinenhaus am Förderturm hat am Samstagmittag die Alsdorfer Feuerwehr in Atem gehalten. Foto: Feuerwehr

Alsdorf. Ein Kellerbrand im Maschinenhaus am Förderturm hat am Samstagmittag die Alsdorfer Feuerwehr in Atem gehalten. Dort hatte brennender Müll für Rauchentwicklung gesorgt. Anderthalb Stunden waren die Wehrleute mit dem Löschen des Feuers beschäftigt, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Gegen 14 Uhr rückte die Freiwillige Feuerwehr Alsdorf zum Brandort aus, stellte dort Rauchentwicklung und Brandgeruch aus einem Lüftungsschacht fest. Da ein ausgedehnter Kellerbrand zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden konnte, drang ein Trupp der Alsdorfer Wehr unter Atemschutz gewaltsam in das Gebäude ein.

Nach Kontrolle der Räumlichkeiten stand fest, dass lediglich Unrat im Schacht glimmte und für Rauch und Geruch verantwortlich war. Die Feuerwehr löschte den Müll und räumte schließlich den Lüftungsschacht aus. Insgesamt waren neben den hauptamtlichen Kräften über 30 ehrenamtliche Kräfte für rund anderthalb Stunden im Einsatz eingebunden.

Warum der Müll im Lüftungsschacht in Brand geraten war, ist derzeit noch nicht klar.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert