Karnevalsmuseum: Kostüm, Uniform und viele Orden als „Nachschlag“

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
7892070.jpg
Übergabe von wertvollen Archivalien ans Karnevalsmuseum: (v.l.) Martina Hansjosten, Ralf Pagen (VKAG), Archivar Bernd Simons, Dieter und Inge Hummes sowie Enkel Justin Hansjosten. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen/Baesweiler. Das Karnevalsmuseum des Verbandes der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise, das an der Balbinastraße 5 mehr als 57.000 Archivalien unter seinem Dach beherbergt, ist um eine Reihe von kostbaren Dokumenten reicher.

Anlässlich seines 70. Geburtstages stellte der langjährige Vorsitzende des Festkomitees Baesweiler Karneval, Dieter Hummes, zur Freude von Archivar Bernd Simons nicht nur sein Prinzenkostüm, sondern auch noch die Uniform zur Verfügung, die er bei der Gründung der von ihm gegründeten Ehrengarde trug. Unverzüglich wurden sie auf Puppen drapiert, um sie in ihrer vollen Pracht zur Geltung kommen zu lassen. Eine ganze Menge gesammelter Orden gab es als „Nachschlag“.

Dieter Hummes trug das Prinzenkostüm, als er beim „Elfjährigen“ des Festkomitees das Narrenzepter in Baesweiler schwang. 1997 ergriff er die Initiative zur Gründung der Ehrengarde. Nach dem „dreimal Elfjährigen“ legte er den Vorsitz nieder. Das Festkomitee ernannte ihn zum Ehrenpräsidenten.

Zum närrischen Jubiläum hatte das Festkomitee mit einem Damen-Dreigestirn Schlagzeilen gemacht. Tochter Martina Hansjosten hatte in ihm das Narrenzepter geschwungen. Eine große Ehre für den Vater und die ganze Familie. „Wir waren und sind eine jecke Familie“, blickte er bei der Übergabe seiner „Schätze“ mit etwas Wehmut zurück auf eine schöne karnevalistische Zeit.

Dass es nicht die letzten Dokumente gewesen sein sollten, die der Vollblutkarnevalist zu treuen Händen dem Archivar des Karnevalsmuseums überlassen werde, versicherte Tochter Martina. Auch wenn das Museum heute schon aus allen Nähten platzt, freut sich Archivar Simons darauf. Er freut sich aber auch über alle Karnevalisten und sonstigen Interessenten, die sich vor Ort ein Bild von der Sammlung machen möchten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert