Freizeittipps Freisteller

Karnevalist Willi Vinken feiert närrisches Jubiläum

Letzte Aktualisierung:
13799555.jpg
Seit 5x11 Jahren Karnevalist mit Leib und Seele: Willi Vinken.

Alsdorf. Es gibt wohl in der Städteregion kaum noch eine Bühne, auf der er nicht aufgetreten ist und als Humorist und Büttenredner mit seinen Auftritten begeisterte. Am Freitag, 20. Januar, blickt er auf sein äußerst erfolgreiches 5x11 jähriges närrisches Jubiläum zurück: Willi Vinken, genannt „et Willche“, aus dem benachbarten Kerkrade.

Aufgrund seiner großen Verdienste um den Karneval in seiner Heimatstadt Kerkrade und darüber hinaus veranstaltet das Organisationskomitee in Zusammenarbeit mit VVKW Kerkrade ihm zu Ehren einen Empfang im „Heidsjer Tref“, Patronastraat 19, in Kerkrade West, am 20. Januar, zwischen 18.30 und 20 Uhr. Dem Empfang folgt eine Party mit Auftritten von Gilbert Petit, Domm & Doll, Koejonge van Richterich mit der Tanzgruppe Merangis, die KG Oecher Penn, das Duo Legata´s und De Radies.

Vor mehr als 50 Jahren gehörte Willi Vinken zu den ersten aus dem benachbarten Holland, die in Aachen und dem Altkreis auftraten. Die eigene Art seiner Auftritte begeisterte die Zuschauer so sehr, dass er Jahrzehnte bis heute zum festen Bestandteil von Programmen bei großen und kleinen Veranstaltungen wurde.

In den 80er Jahren war er Meister von Süd-Ost Limburg. Einige Jahre später wurde er Büttenredner des Jahres in Aachen. Im Jahre 2000 wurde Willi Vinken eine Reise nach Australien angeboten, um die dort llebenden Limburger Emigranten zu unterhalten. Im Jahre 2004 wurde er zum Korporaal und zwei Jahre später zum Leutnant der Stadtwache Oecher Penn ernannt.

Eine weitere hohe Ehre erfuhr et Willche im Jahre 2009, als er von der KG Kerkrade mit „d´r Joode Sjteer“ ausgezeichnet wurde. „Das lachende Publikum gibt mir Zufriedenheit und sorgte dafür, dass ich seit 55 Jahren auf der Bühne stehe. Ich werde solange mein Publikum amüsieren, solange es meine Gesundheit zulässt“, blickt Willi Vinken dankbar zurück.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert