Baesweiler - Kanalnutzungsgebühr soll steigen

CHIO-Header

Kanalnutzungsgebühr soll steigen

Von: ssc
Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Für die Müllabfuhr und die Straßenreinigung werden die Baesweiler Bürger künftig nicht tiefer in die Tasche greifen müssen.

Die Gebühren für die Reinigung unverändert bei 93 Cent pro laufendem Frontmeter zu belassen, gab der Haupt- und Finanzausschuss jetzt dem Stadtrat als Empfehlung weiter.

Auch bei den Bestattungsgebühren ergaben sich keine wesentlichen Änderungen. Neu ist jedoch die Möglichkeit, die so genannte „Amerikanische Bestattung” - ein Rasengrab mit liegender Gedenkplatte - auch als Tiefengrab zu wählen, in dem mehr als eine Person bestattet werden kann. „Wir werden das auf allen Friedhöfen in der Stadt anbieten können”, sagte Bürgermeister Dr. Willi Linkens.

Geringfügig erhöht werden soll die Kanalbenutzungsgebühr. Wurden bislang pro Kubikmeter Schmutzwasser 2,90 Euro fällig, sollen es künftig 2,96 Euro sein. Je Quadratmeter angeschlossener Grundstücksfläche steigt die Kanalbenutzungsgebühr von 1,14 auf 1,20 Euro.

Als Grund für die Erhöhung wurde im Ausschuss erhöhter Sanierungsbedarf im Kanalnetz genannt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert