Herzogenrath - Jubiläumsveranstaltung des Invalidenvereins Herzogenrath-Straß

Jubiläumsveranstaltung des Invalidenvereins Herzogenrath-Straß

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
8715701.jpg
Die 93-jährige Johanna Reimersdahl (5.v.r.) wurde für 50-jährige Mitgliedschaft durch den stellvertretenden Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein (M.) geehrt. Vorsitzender Wolfgang Rüland (r.) gehört der Gemeinschaft seit 35 Jahren an. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Ein gelungenes Fest, so die allgemeine Beurteilung, war die Jubiläumsveranstaltung, zu der der Invalidenverein Herzogenrath-Straß anlässlich seines 55-jährigen Bestehens ins Pfarrheim Straß eingeladen hatte.

Im voll besetzten Haus begrüßte Vorsitzender Wolfgang Rüland viele Mitglieder und Gäste, unter ihnen den 1. Stellvertretenden Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein. Dieser erinnerte in seiner Festansprache an den Werdegang des Vereins, der seit Bestehen – durch ideell eingestellte und engagierte Mitglieder geführt – seinen Zielen treu blieb, den betagten Menschen durch fröhliche Feste und Erholungsreisen Freude zu bereiten. Kaffeenachmittage und regelmäßige Treffen seien weitere Gelegenheiten, jenen zu helfen, die manchmal unter Isolierung oder Einsamkeit zu leiden hätten.

Gründungstag des Invalidenvereins ist der 15. September 1959. Fünf Straßer Bürger fanden sich beim „Wahle Jupp“ in der Gaststätte zusammen, um es den Invaliden aus den Nachbarorten gleichzutun und einen Verein, eine Gemeinschaft für Invaliden und deren Hinterbliebenen, ins Leben zu rufen. Es waren dies Josef Klever, Adam Huppertz, Peter Dückers, Franz Ortlieb und der Wirt Josef Wahlen.

Wenige Tage später kam man wieder zusammen. Diesmal war Anton Korb vom Invalidenverein Merkstein dazu eingeladen. Er sollte als „Taufpate“ fungieren. In alten Chroniken ist zu lesen, dass ein vorläufiger Vorstand gewählt wurde, mit Josef Klever als Vorsitzenden, Adam Huppertz als Kassierer und Josef Wahlen als Geschäftsführer. Im Jahr der Fahnenweihe, 1965, war Josef Scheufen Vorsitzender.

Beifall, Urkunde und Blumen

Die Jubilarehrung wurde vom 1. stellvertretenden Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein zusammen mit dem Vorsitzenden Wolfgang Rüland, der seit 35 Jahren dem Verein die Treue hält, und Geschäftsführer Herbert Horbach vorgenommen. Es gab viel Beifall, Urkunde und Blumen für Johanna Reimersdahl, die dem Verein seit 50 Jahren angehört. Für 10 Jahre: Manfred Grouls, Karla und Adolf Schleypen, Roland Miethig, Martha Beaujean, Christine Kever, Monika Stadi, Adelheid Dovern, Rosemarie von Gratovski. 15 Jahre: Franz Josef Küppers, Klara Thelen, Marion und Matthias Heinrichs, Josefine Klöcker. 20 Jahre: Tinni Flach, Edeltraud Schaffrath, Margarethe Göbbels, Gerd Schwartz, Irene Liebert. 25 Jahre: Josef und Annemarie Kreutzer, Gerhard Neitzke. 35 Jahre: Vorsitzender Wolfgang Rüland und 50 Jahre: Johanna Reimersdahl.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert