Herzogenrath/Würselen - Jonas, Hanna und Tim fahren bald zum ADAC-Bundesturnier

Jonas, Hanna und Tim fahren bald zum ADAC-Bundesturnier

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
Sie beherrschen das Fahrrad: (
Sie beherrschen das Fahrrad: (vorne, von links) Tobias-Jonathan Poddig, Sonja Becker, Jannis Conrad, Gina Nöhlen, Jan Wunschik (hinten) Hanna Ostlender, Tim Ostlender, Felix Poddig, Jonas Wunschik und Chantal Klinkenberg.Repro: Sevenich

Herzogenrath/Würselen. Die Erfolgsserie der jungen Radfahrer aus dem Grenzland hat sich auch beim ADAC-Regionalturnier in Essen fortgesetzt. Zum zwölften Mal ist das Grenzland beim ADAC-Bundesturnier vertreten, das vom 17. bis 20. November in Saarbrücken ausgetragen wird.

Bei dem Wettbewerb für acht bis 15-Jährige steht die Geschicklichkeit im Umgang mit dem Zweirad im Mittelpunkt. Hanna und Tim Ostlender aus Baesweiler und Jonas Wunschik (Herzogenrath) konnten mit ihren Siegen beim Regionalturnier in Essen die Fahrkarten nach Saarbrücken in Empfang nehmen. Das Bundesturnier ist gleichzusetzen mit der Deutschen Meisterschaft.

Zehn Mädchen und Jungen hatten durch Siege in den beiden ADAC-Fahrradturnieren der Eurode-Racing Herzogenrath sowie der GHS Würselen das Qualifikationsturnier in Essen erreicht. Bereits die Gruppe I der Mädchen startete verheißungsvoll. Gina Nöhlen aus Würselen belegte im Vorlauf den zweiten Platz, gefolgt von Sonja Becker, ebenfalls aus Würselen. Im anschließenden Stechen schafften es beide Mädchen nicht, ihre Konkurrentin vom PSV Essen noch von Platz eins zu verdrängen. Tobias Jonathan Poddig aus Herzogenrath belegte in der Gruppe Jungen I mit hauchdünnem Rückstand den zweiten Platz, während der nachgerückte Jannis Conrad aus Würselen knapp das Stechen verfehlte und den sechsten Rang erreichte.

Das war dennoch ein beachtlicher Erfolg für Jannis Conrad, der erstmals überhaupt bei einem Fahrradturnier startete. In der Gruppe II der Jungen blieb Jonas Wunschik als erster Fahrer ohne Fehler im Parcours. Den ersten Platz aus dem Vorlauf konnte Jonas Wunschik dann auch im Stechen behaupten, obwohl er es durch einen Ausrutscher am Schrägbrett noch einmal spannend machte. Doch acht Sekunden Vorsprung in der Gesamtzeit reichten aus. Mit einem fehlerfreien Lauf im Stechen und nur einem Fehlerpunkt mehr belegte Felix Poddig Platz drei.

Ganz spannend ging es in den beiden „Königsklassen” Jungen III und Mädchen III zu. Chantal Klinkenberg aus Herzogenrath zeigte im Vorlauf Nerven, erreichte dennoch das Stechen. Dort zeigte sie ihr Können und fuhr ohne Fehler. In beiden Läufen fehlerfrei präsentierte Hanna Ostlender ihre Klasse und stand am Ende ganz oben auf dem Siegerpodest vor Vivian Born aus Essen, die mit hauchdünnen Vorsprung vor Chantal Klinkenberg Platz zwei verteidigte.

Die Dramatik war nicht zu überbieten, als das Stechen der Gruppe Jungen III begann. Drei Teilnehmer gingen ohne Fehlerpunkte ins Stechen. Nach dem Vorlauf im Slalom hatte Tim Ostlender einen Vorsprung von acht Hundertsteln vor Jan Wunschik, gefolgt von Julian Schöne aus Hürth. Sein Rückstand von 1,3 Sekunden bedeuteten aber noch gar nichts, galt es im Stechen, nicht nur eine gute Zeit zu fahren, sondern die acht Aufgaben verlustpunktfrei zu absolvieren. Das schaffte Julian Schöne mit 49,60 Sekunden.

Die Zuschauer waren aus dem Häuschen, als Jan Wunschik mit 42,27 Sekunden über sieben Sekunden schneller war. Beim letzten Starter überhaupt hätte man in der Halle eine Stecknadel fallen hören können. In einer brillanten Fahrt schaffte es Tim Ostlender, seine zweite Teilnahme an einem Bundesturnier zu sichern: fehlerfrei und mit der Tagesbestzeit von 41,11 Sekunden lag er am Ende ganz vorn. So setzen Hanna, Jonas und Tim die Tradition fort, dass die Teams aus Herzogenrath und Würselen seit 1988 mit nur zwei Unterbrechungen (1995 und 1997) stets bei der Deutschen Meisterschaft vertreten sind.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert