Interessante Einblicke in Accordias Geschichte

Von: fs
Letzte Aktualisierung:

Würselen/Herzogenrath. In den Geschäftsräumen der Sparkasse Aachen, Geschäftsstelle Bardenberg, wird derzeit die Ausstellung des FC Accordia Niederbardenberg 1919/59 aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums mit Dokumenten, Fotos und Zeitzeugen des Vereins präsentiert.

Ein Jubiläum ist stets eine gute Gelegenheit, sich der Vergangenheit zu erinnern - was die Accordia Niederbardenberg mit einer interessanten Ausstellung macht.

Davon überzeugten sich bei der Eröffnung der Geschäftsführer des Festausschuss Alfred Lange zusammen mit dem Geschäftsstellenleiter der Sparkasse, Rainer Plum, Herzogenraths Bürgermeister Christoph von den Driesch und Würselens Bürgermeister Werner Breuer.

Unter den vielen weiteren Gästen waren auch Accordia-Vorsitzender Johannes Apweiler und der ehemalige E-und C-Jugendspieler und spätere Fußballprofi Peter Sendscheid.

Mannschaftsfoto von 1929

Der Ortsteil Niederbardenberg gehörte zum Zeitpunkt der Neugründung im Jahre 1959 zur damaligen Gemeinde Bardenberg, heutiger Stadtteil der Stadt Würselen. Nach der kommunalen Neugliederung 1972 wurde der Ort der heutigen Stadt Herzogenrath zugeordnet. Vor diesem Hintergrund waren beide Bürgermeister bei der Eröffnung der Ausstellung, die vom Festausschuss bis zum 14. August der Öffentlichkeit präsentiert wird, zugegen.

Die Ausstellung zeigt etliche Dokumente erstmalig in der Öffentlichkeit, wie etwa den von den damaligen Gründern Walter Meyer und Hans Ladenstein handschriftlich gefertigten Antrag vom 1. August 1959 an den Bürgermeister von Bardenberg zur Errichtung eines neuen Sportplatzes in Niederbardenberg.

Das Original-Dokument wurde unter Mithilfe des Stadtarchivs Herzogenrath in den Akten entdeckt. Weiter wird ein Mannschaftsfoto aus dem Jahr 1929 erstmalig gezeigt, nachdem es kürzlich aus einem Privatarchiv dem Verein zur Verfügung gestellt wurde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert