Baesweiler - Image des Einkaufsstandortes hat sich verbessert

Image des Einkaufsstandortes hat sich verbessert

Letzte Aktualisierung:
einzelhandel_magister_bu
Meister der Zahlen: Jens Nußbaum hat in seiner Magisterarbeit den Einzelhandel unter die Lupe genommen. Foto: Stefan Klassen

Baesweiler. <b>Baesweiler.</b> Was erwarten die Baesweiler Bürger vom Einzelhandel in ihrer Stadt? Wo und was kaufen sie ein? Und welche Waren vermissen sie im Angebot? Antworten auf solche Fragen hat Wirtschaftsgeograph Jens Nußbaum parat. Auf 180 Seiten.

Sechs Monate lang hat er für seine Magisterarbeit Haushalte, Kunden und Einzelhändler befragt. Mit Erfolg: Für die mit hohem Einsatz gefertigte Studie gab es vom RWTH-Professor eine glatte 1,0.

Ein anderer Professor, Baesweilers Bürgermeister Dr. Willi Linkens, schließt sich dieser Bewertung vorbehaltlos an: „Eine hervorragende Arbeit mit sehr wichtigen Daten für uns.” Denn Jens Nußbaum hat mit seinem akademischen Werk gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: erfolgreich seinen Hochschulabschluss geschafft sowie der Stadt Baesweiler umfangreiches Material über die Situation des Einzelhandels in Baesweiler und Setterich beschafft.

Nußbaums Daten und Erkenntnisse werden nun in das neue Stadtmarketing-Leitbild „Baesweiler 2020” einfließen. Der Baesweiler Student hatte in den vergangenen Monaten die Angaben von 178 befragten Haushalten, 292 Kunden und 75 Händlern ausgewertet.

Die Haushaltsumfrage lässt auf eine hohe Zufriedenheit mit dem Einkaufsstandort Baesweiler schließen. Angebotsvielfalt oder Freundlichkeit in den Geschäften stimmen, besonders gute Noten bekommen „Flair und Stadtbild”. Weniger gut sieht es bei der Verkehrssituation und vor allem der - zu wenig vorhandenen - Außengastronomie aus. Viele Umfrageteilnehmer wünschen sich künftig ein verbessertes Nahrungs- und Genussmittelangebot, zudem mehr Schuh- und Bekleidungsläden.

Die Stadtverwaltung will die Daten nun zusammen mit den politischen Gremien und den Kaufleuten in Baesweiler und Setterich auswerten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert