Im Nordkreis wieder mehr Geburten

Von: vm
Letzte Aktualisierung:
345345
Die Geburten im Nordkreis seit 1995. Grafik: ZVA

Nordkreis. Die aktuellen Zahlen der Geburten im Nordkreis für das Jahr 2016 liegen vor – genauer gesagt: der neugeborenen Kinder der Menschen, die in Alsdorf, Baesweiler, Herzogenrath und Würselen mit Wohnsitz gemeldet sind.

Nur Alsdorf verzeichnet im Vergleich zum Jahr 2015 einen negativen Trend: 19 Kinder weniger. Baesweiler 18 mehr, Herzogenrath 44 mehr und Würselen 20 mehr.

Auch das Medizinische Zentrum (MZ) hat am Freitag auf Nachfrage unserer Zeitung seine aktuellen Zahlen vorgelegt: 431 Geburten zählte die Geburtsklinik im vergangenen Jahr, 405 waren es im Vorjahr. „Es geht wieder bergauf“, sagte MZ-Pressesprecher Thomas Jansen.

Nachdem es in Eschweiler keine Geburtshilfe mehr gebe und die Spekulationen über eine Schließung der Geburtsabteilung in Würselen vom Tisch gewesen seiem, hätten die Zahlen wieder angezogen. „Bei der letzten Kreißsaalführung war die Nachfrage auch enorm groß. 40 Menschen waren dort“, so Jansen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert