Höchste Auszeichnung: „Närrischer Jumbo“ geht an Wolfgang Ostrowski

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
4874019.jpg
„Preisvergabe“: Der Präsident der KG Tröter Pötzer Jonge, Frank Dohmen (4.v.r.), ehrte Verbandspräsident Reiner Spiertz (2.v.l.) und Leo Hermanns (2.v.r.) mit der „Goldenen Tröt“. Ehrenpräsident Toto Beckers (5.v.r.) ernannte Joe Altdorf zum Ehrenzeremonienmeister (3.v.r.) und Peter Wesner (4.v.l.) zum Ehrenmitglied. Foto: W. Sevenich

Alsdorf. Gratulation der KG Tröter Pötzer Jonge. Nach der ausverkauften Herren- und Damensitzung war die Stadthalle auch am Samstag bei der Prunksitzung fast voll besetzt. Was die Gesellschaft bei diesen drei Veranstaltungen an Programm geboten hat, war aller erste Sahne.

Der Prunksitzung ging ein Empfang der Ehrengäste in den Seminarräumen voraus, um verdienten Mitstreitern im Karneval die „Goldene Tröt“, das Markenzeichen des Vereins, zu verleihen. Präsident Frank Dohmen freute über zahlreiche Gäste. Zu Beginn stellte er den neuen Vorstand vor und überreichte der neuen Geschäftsführerin Annelie Berghöfer den Vereinsorden und einen Blumenstrauß.

Ehrenmitgliedschaft

Höhepunkt war die Verleihung der „Goldenen Tröt“ an Leo Hermanns und den Präsidenten des VKAG, Reiner Spiertz. Präsident Frank Dohmen stellte ihre Verdienste um den Karneval heraus. Leo Hermanns gehört den Tröter Pötzer bereits seit 44 Jahren als aktives Mitglied an und ist überall dabei. Beim VAKG-Präsidenten Reiner Spiertz handelt es sich um einen „Karnevalprofi“, der für seinen Verband und die angeschlossenen Gesellschaften schon viel bewirkt hat und Aushängeschild ist.

Die Verleihung von Ehrenmitgliedschaften blieb Toto Beckers, dem Ex-Präsidenten und aktuellen Geschäftsführer überlassen. Er ernannte den früheren Zermonienmeister Joe Altdorf zum Ehrenzeremonienmeister. Altdorf gehört seit 55 Jahren der Gesellschaft an und war rund 40 Jahre ihr Zeremonienmeister. Peter Wesner, seit 1986 im Verein, verlieh er die Ehrenmitgliedschaft und verwies darauf, dass Wesner viele Jahre wertvolle Vorstandsarbeit geleistet habe.

Dann ging es in der Stadthalle bis weit nach Mitternacht rund. Nach Einmarsch des Elferrates hieß Präsident Frank Dohmen erneut zahlreiche Ehrengäste und Gesellschaftsvertreter willkommen. Lutz Kniep überraschte und beeindruckte die fröhlich gestimmte große Narrenschar mit einer Lasershow, ein seltener Auftritt in einer Karnevalssitzung. Dann begeisterten die Beckendorfer Knallköp aus Köln, ein total verrücktes Rednerpaar, mit einem Zwiegespräch in Kölsche Sproch mit frechen und coolen Gags. Ein besonderer Programmpunkt war der Auftritt des Prinzenpaares Horst I. und Gerti mit ihrem tollen Hofstaat und in Begleitung von Prinzengarde und Fanfarenzug.

Den Prinzenorden erhielten Kalle Berghöfer, Bernd Müller, Toto Beckers, Wolfgang Ostrowski (alle Vorstandsmitglieder), Jürgen Dilk, Joe Altdorf, Rudi Wesner, Gerd Hüsselmann (alle Exprinzen). Der „Närrische Jumbo“ wurde durch das Festkomitee Wolfgang Ostrowski verliehen. Blom & Blömcher, die eigene Showtanzgruppe und Manni, der Rocker ließen die Stimmung weiter ansteigen. Eine Augenweide waren die Kölsche Harlekins bevor Schlagersänger Jürgen von Big Brother. Die Narren gingen begeistert mit. Die mit 140 Aktiven angereiste Stadtgarde Oecher Penn– mit Kommandant Georg Coslar, Spielmanns- und Musikzug sowie vielen Tanzoffizieren – lieferten eine große Show ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert