Radarfallen Blitzen Freisteller

Herzogenrath sammelt Ideen rund um Burg Rode

Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Das Interesse aus Unternehmen, Vereinen, Institutionen und Bürgern ist viel versprechend: Eine Woche Spaß und Spannung sieht das Konzept für das Projekt „Stadt.Burg.Leben” vor, das vom 11. bis zum 19. September in Herzogenrath umgesetzt werden soll.

Die Stadt will als Preisträger des Landeswettbewerbs „Ab in die Mitte! - Die City-Offensive NRW” die Chance nutzen, die Burg Rode als ihr Wahrzeichen räumlich und emotional in die Innenstadt und in das städtische Leben einzubeziehen.

Oliver Engelhardt und Katharina Prinz von der beratenden Agentur NOAH! waren begeistert von der großen Resonanz auf das erste Vorbereitungstreffen auf Burg Rode.

Viele kreative Ideen sind gefragt. Schon jetzt dürfen sich die Bürger auf tolle Konzerte freuen, so haben etwa die „Bläck Fööss” ihr Kommen zugesagt.

Zudem soll es witzige Merchandising-Artikel geben. Zudem soll eine stattliche Sandburg gebaut werden. Auftakt zu dem Happening im September ist eine Burgstürmung mit Happy End.

Infos erteilt Ingo Klein, Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing Stadt Herzogenrath, 02407/9583-31 oder per Mail an klein@tph.de .
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert