Herzogenrath ist auf die Burg gekommen

Letzte Aktualisierung:
her_burgstadtleben_bu
Im Schatten der Burg: (v.l.) Nadine Schwartz, Walter Breuer, Jens Klein, Eva Peters (alle Stadtmarketing Herzogenrath), Katharina Prinz (Agentur Noah!), Bürgermeister (und Burgherr) Christoph von den Driesch sowie Kerstin Müllejans (Stadtmarketing) freuen sich auf die Aktionswoche „Stadt.Burg.Leben”. Foto: Hanna Sturm

Herzogenrath. Weit über 30 Vereine, Schulen, Geschäftsleute und Institutionen beteiligen sich an der Aktionswoche „Stadt.Burg.Leben” und haben ein abwechslungsreiches Programm rund um das Wahrzeichen entwickelt.

Der Mix aus Musik, Lesungen, Kabarett sowie viel Spiel und Spaß für die ganze Familie soll möglichst viele Besucher ansprechen. Außerdem sind bis auf zwei Konzerte alle Veranstaltungen kostenlos.

Als einer der 20 Gewinner des Landeswettbewerbs „Ab in die Mitte” gestaltet die Stadt Herzogenrath mit dem Stadtmarketing und dem Planungsbüro Noah! die Woche vom 11. bis 19. September. „Wir wollen die Burg in der Bürgerschaft emotional anbinden und als Veranstaltungsort etablieren”, betont Bürgermeister Christoph von den Driesch. Dass dabei das Programm maßgeblich von den Herzogenrathern mit gestaltet wird, ist Teil des Konzepts. „Wir wissen, was das für eine Leistung der Ehrenamtlichen ist, dieses Programm in so relativ kurzer Zeit zu entwickeln”, bedankte sich der Bürgermeister bei allen Helfern.

Bereits der Auftakt gerät zum Spektakel: Mit Unterstützung der Limburger Ritterschaft wird am Samstag ab 15 Uhr eine Burgbelagerung inszeniert. Nach erfolgreicher Erstürmung gibt es ein mittelalterliches Gelage im Burggarten. „Als ehemalige Zollburg ist eine Belagerung für die Burg ja nichts Neues, aber für die Herzogenrather von heute schon”, sagt Ingo Klein vom Stadtmarketing. Nach diesem Ausflug ins Mittelalter folgt am Abend „Musical in Concert” vom „Phantom der Oper” über „Cats” bis „My fair Lady”.

Am Sonntag wird nicht nur auf der Burg, sondern in der gesamten Innenstadt viel geboten: Die kleinen und großen Besucher erwartet das Musiktheater Ferri & Perlico Perlaco und viele spannende Aktionen rund um die Burg. Die Innenstadt lockt mit verkaufsoffenen Geschäften, Musik und einem Markt (siehe Artikel unten). Mit Livemusik der niederländischen Band „Anderkovver” soll der Abend beim gemütlichen Burgtreff ausklingen.

Programmheftchen liegen an vielen Stellen im Stadtgebiet aus, unter anderem im Rathaus und in Geldinstituten. An der Kleikstraße 23 ist zudem das Burgbüro eröffnet worden. Dort gibt es alle Informationen zum Programm, außerdem können hier die verschiedenen Merchandise-Artikel - Taschen, Schals und T-Shirts mit der Burgsilhouette sowie handbemalte Tassen mit Herzogenrath-Motiven - erstanden werden.

Karten für die Konzerte der Bläck Fööss (19. September/19 Euro) sowie Wingenfelder&Wingenfelder (15 Euro) sind ebenfalls im Burgbüro erhältlich, zudem an der Infothek im Rathaus und in der Buchhandlung Katterbach. Wegen der begrenzten Fläche im Burggarten können jeweils nur 840 Personen eingelassen werden. Die Veranstalter bitten Menschen mit Behinderung, die die Konzerte hören wollen, sich vorab zu melden, damit am Abend genügend Hilfspersonal gestellt werden kann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert