Würselen - Gute-Laune-Programm beim Cityfest

WirHier Freisteller

Gute-Laune-Programm beim Cityfest

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
7573803.jpg
Viele freuen sich auf den Startschuss: Das Cityfest ist seit über zwei Jahrzehnten immer wieder ein Publikumsmagnet. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Erneut steigt am Samstag, 3. Mai, und am Sonntag, 4. Mai, das City- und Kulturfest als gemeinsame Produktion von Arbeitsgemeinschaft Handel, Handwerk, Gewerbe und Industrie, Jugendamt und Kulturbüro der Stadt sowie Kulturstiftung auf dem Morlaixplatz und hinter dem Alten Rathaus, aber auch in der Einkaufsmeile, am unteren Morlaixplatz und in der Kunstakademie an der Klosterstraße.

Ab 13 Uhr werden am Sonntag die Geschäfte nicht nur in der City, sondern auch im Gewerbepark Aachener Kreuz mit Neuheiten Frühjahr und Sommer 2014 aufwarten, mit reichlich Angeboten zu lukrativen Preisen. Der Startschuss zum bunten kulturellen und geselligen Treiben fällt am Samstag um 19 Uhr auf der Bühne vor dem neuen Rathaus. Abfeuern wird ihn die seit über 20 Jahren in der Region bestens bekannte deutsch-dänische Band „T.E.A.“, im Beiprogramm mit der jungen Aachener Sängerin Farah Rieli und ihrer Band.

DJ Charly wird am Sonntag ab 11 Uhr in seine CDs ganz nach dem Geschmack des Publikums auf dem Morlaixplatz auflegen. Ab 14 Uhr präsentiert die Hofbühne Altes Rathaus fünf Stunden lang und mehr Livemusik aus aller Herren Länder. Los geht der musikalische Streifzug mit der Band „Seisiún“, die seit 25 Jahren mit Irish Folk in Kneipen und auf Kleinkunstbühnen unterwegs ist. Zwei Stunden später geht die Post mit „Tango X“ und Musik aus Argentinien ab. Ab 18 Uhr wird dieses Mal „Bluesaders“ musikalisch abräumen, was es nur abzuräumen gibt. Eine geballte Ladung Blues haben die Lokalmatadore, die zum dritten Male mit von der Partie sind, im Gepäck.

Zwischen 14 Uhr und 18 Uhr wird wiederum gehobene Straßenkunst innerhalb der City geboten. Die „Gänsekapelle“ dürfte mit Trommelgeräuschen, Gepfiff und Geschnatter sowie musikalischen Klängen Jung und Alt über alle Maßen durch ihre Originalität begeistern. Mit einer perfekten Balance zwischen Comedy und Akrobatik werden das „Wall-Street-Theater“ ebenfalls aufwarten. Herr Schultze & Herr Schröder wollen mit trockenem englischen Humor bei ihrem Publikum punkten. Mit von der Partie werden noch „The Four Shops“ mit ihrem „Kramladen“ und viel Musik sein. Einen „Show- & Dance-Mix“ werden jungen Tänzerinnen der Tanz- und Gymnastikschule Alexa Harst zur Bereicherung des Open-Air-Programms beitragen. Junge Musiker und Ensembles der Kulturstiftung werden sich ab 15 Uhr im Alten Rathaus vorstellen. Die Stadtbücherei lädt vor allem junge Leser zum Stöbern auf ihrem Flohmarkt ein. Umrahmt wird das Programm im Alten Rathaus von der Fotoausstellung „Mein Kuba“ von Michael Horbach.

Auf der Hauptbühne erwartet die Besucher von 14 bis 16 Uhr Streetdance/Hip-Hop, Jazz-Dance und Paartanz in der Regie von Guido Kreiten. Die neue Show steht unter dem Motto „Reise um die Welt“. Die etwas andere neu formierte Aachener Band „Crossroads“, die kürzlich ihr Debüt bei Houben gab, wird ab 17.15 Uhr auf dem Morlaixplatz alle ihre Register ziehen. „Abgelöst wird sie zwei Stunden später von der Band „Voices“. Ein Wiedersehen und -hören wird es mit Sängerin Christina aus dem Chor des Städtischen Gymnasiums, mit der Rockröhre Elke, der Solistin im Neuen Chor Würselen, und mit Kerstin, der bekannten Frontsängerin von „Dolce Vita“ und „Comeback“, geben.

Auch das Jugendamt der Stadt wird beim Cityfest 2014 wiederum vielseitig aktiv sein. Den Rahmen werden der Kinderflohmarkt rund um das Parkdeck und die attraktiven Spiele, die der Kreisjugendring Hildburghausen auch dieses Mal wieder im Gepäck haben wird, bilden. Von 11 bis 18 Uhr können Kinder ihre alten Kleider, Spiele, Schulsachen und Ähnliches anbieten. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der städtischen Jugendeinrichtungen werden ihre Angebote vorstellen. Nicht zuletzt werden auch Kinder, die sich im Rahmen des Landesprojektes „KulturRucksack“ künstlerisch entfalten konnten, ihre gefertigten kleinen Kunstwerke zur Schau stellen. Ob der vielen Angebote für die Kids, sollen die Eltern nicht zu kurz kommen. Ihnen wird Gelegenheit geboten, sich am Informationsstand über die „Kampagne „Im Blick“ der Jugendämter in der Städteregion sowie über Beratungs- und Fortbildungsofferten zu informieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert