Radarfallen Blitzen Freisteller

Grundschule bleibt im Verbund erhalten

Von: Elisa Zander
Letzte Aktualisierung:
Zum nächsten Schuljahr wird d
Zum nächsten Schuljahr wird die KGS Bierstraß als eigenständige Schule geschlossen. Als Teilstandort der Regenbogenschule bleibt sie aber weiterhin erhalten. Foto: Elisa Zander

Herzogenrath. „Bei aller Nostalgie und Wehmut meine ich gespürt zu haben, dass ein gewisser Optimismus herrscht und die Entwicklung eine positive ist.” So fasste René Heeg, Leiter der KGS Regenbogenschule der Stadt Herzogenrath und Sprecher der Grundschulen im Ausschuss für Bildung, Sport und Kultur (BSK), die Ergebnisse der zurückliegenden Schulkonferenz in der jüngsten Sitzung des BSK-Ausschusses zusammen.

Eltern, Kollegen und das Team der OGS wollten etwas zusammen unternehmen. Für Heeg ein „Anzeichen, dass da etwas Neues entstehen kann und das Neue besser sein kann als das, was jetzt ist”. Hintergrund ist die Gründung eines Grundschulverbundes aus der KGS Regenbogenschule und der KGS Bierstraß. Letztere wird nach Beschluss des BSK-Ausschusses mit Ende des Schuljahres 2012/13 geschlossen, aber als Standort der Regenbogenschule beibehalten.

Diese Entscheidung war ob der „deutlichen sinkenden Schülerzahlen”, wie Dr. Manfred Fleckenstein (SPD) sagte, aufgrund derer beide Schulen künftig nicht mehr zweizügig erhalten bleiben können, gefallen. Vor allem in Bierstraß seien die Zahlen rückläufig, sagte Renate Gülpen (CDU). Den Standort müsse man aber „für alle Kinder, die in dieser Gegend wohnen”, sichern. Aus pädagogischen Gründen hätte sich die Stadt Herzogenrath dazu entschieden, eine Zweizügigkeit an Schulen aufrecht zu erhalten, und das sei nun in diesem Fall nur in einem Verbundmodell möglich. Künftig soll die Regenbogenschule zweizügig sein, der Standort Bierstraß wird mit einer Klasse pro Jahrgang erhalten bleiben.

Über die Zuweisung zu einem Schulstandort etwa der Grundschüler aus Niederbardenberg, die einen der zwei künftigen Schulstandorte besuchen, muss noch entschieden werden. Heeg hält es für „sinnvoll, wenn man eine klare Zuweisung zur Regenbogenschule aufgrund der zu erhaltenden Zweizügigkeit an diesem Standort” machen würde.

Damit zusammen hängt auch der Bustransport der Schulkinder aus Niederbardenberg zum jeweiligen Standort. „Für die Übergangszeit wird der Schulbus beide Schulen anfahren”, sagte die Erste Beigeordnete Birgit Froese-Kindermann.

Heeg als Leiter der neuen Schule mit dem eindrucksvollen offiziellen Namen „Regenbogenschule - KGS Herzogenrath-Mitte mit Teilstandort Bierstraß” wolle die Schulzeiten entsprechend darauf abstimmen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert