Würselen - Großes Wiedersehen: Pfadfinder schwelgen in Erinnerungen

CHIO-Header

Großes Wiedersehen: Pfadfinder schwelgen in Erinnerungen

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
wue_pfadfinder_bu
Fröhliches Wiedersehen: Die Pfadfinder aus Kohlscheid-Kämpchen und Bardenberg, Jahrgänge 1957 bis 1965, hatten sich viel zu erzälen. Foto: Dagmar Meyer-Roeger

Würselen. War das ein Wiedersehen für die meisten nach mehr als vier Jahrzehnten, das die Pfadfinder der Jahrgänge 1957 bis 1965 aus Kohlscheid-Kämpchen und Bardenberg jetzt feierten.

Die Bardenberger Wölflinge und Rover hatten in dieser Zeit dem Nachbarstamm angehört, weil bei ihnen die Leitung gefehlt hatte. Erst als in Harald Thelen ein neuer Gruppenleiter gefunden war, erlangte der Stamm Bardenberg seine Eigenständigkeit zurück.

Das gemeinsame Treffen organisierten neben Harald Thelen die Ehemaligen Karl Hennes und Herbert Palmen. Ingesamt 35 von 42 eingeladenen Pfadfindern hatten den Weg ins Hotel Steinbusch an der Heidestraße gefunden. Friedhelm Overath und Ulli Greven hatten einige hundert Kilometer von Schaffhausen an der Schweizer Grenze beziehungsweise aus dem Schwabenland zurückgelegt. Als Gäste wohnten der Wiedersehensfeier der ehemalige Gaufeldmeister Josef Dautzenberg, der damalige Stammesfeldmeister Horst Mayer und der einstige Gruppenleiter Hugo Poque bei.

Beim Wiedersehen nach so langer Zeit war das Wiedererkennen gar nicht so einfach. Doch als die Rätsel, die sich um die einzelnen Personen zunächst aufgetan hatten, gelöst waren, wurde nur noch in Erinnerungen geschwelgt. Verklärt zogen Gruppenabende und Fahrten mit dem Lagerleben am geistigen Auge vorbei.

Alte Fotos machten die Runde. „Weißt Du noch ...?” lautete die Frage aller Fragen, auf die meist gemeinsam eine Antwort gefunden werden konnte. Da verging die Zeit wie im Flug. Am Ende resümierte Harald Thelen: „Das war ein einmaliges Erlebnis. Einen solchen Abend werden wir so schnell nicht mehr toppen können!”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert