Grenzwacht Pannesheide feiert 80-jähriges Bestehen

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
6781038.jpg
Vorsitzender Thomas Henke (r.) ernannte Petra Meisler zur Ehrenvorsitzenden. Bürgermeister Christoph von den Driesch gratulierte, Ralf Schmitz (2.v.l..) erhielt die Verdienstnadel des Stadtsportverbands. Foto: Sevenich

Herzogenrath. Mit einem Ehrenabend feierte der VSP Grenzwacht Pannesheide in der Gaststätte Görtz ihr 80-jähriges Bestehen. Vorsitzender Thomas Henke hieß neben den vielen Besuchern Bürgermeister Christoph von den Driesch und stellvertretenden Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein willkommen.

In der Festansprache erinnerte von den Driesch an die Gründung im August 1933. Wegen der Grenznähe übernahm der VSP schon früh eine Vermittlerrolle zwischen Niederländern und Deutschen. Dadurch konnten Vorurteile beseitigt und gemeinsames Gedankengut verwirklicht werden. Viele Niederländer fanden und finden inzwischen ihre sportliche Heimat in der Grenzwacht.

Ein Freundeskreis von ehemaligen Spielern unter der Leitung von Fritz Gier konnten Klaus Göbbels, Peter Odinius und Walter Peter gewinnen, sich für einen neuen Sportplatz zu begeistern. Am 8. November 1968 fand die erste öffentliche Versammlung nach dem Kriege statt. Es wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Nach hartem Kampf und Verhandlungen gelang Walter Peter, Edi Kuckelkorn und Günter Meisler das Bravourstück, eine Viehweide als Sportgelände anzupachten. Am 14. August 1982 wurde die Sportanlage Forensberg durch Bürgermeister Willi Schultheis an die Grenzwacht Pannesheide übergeben. Der Verein entwickelte sich weiter, die Jugendarbeit unter der Leitung von Gerd Dassen – bis heute – wuchs enorm. Eine Tennisabteilung wurde gegründet. Seit ein paar Jahren führt Thomas Henke den Verein.

Petra Meisler, ehemalige Bürgermeisterin und Ehrenbürgerin der Stadt, wurde für ihre besonderen Verdienste um die „Grenzwacht Pannesheide“ Ehrenvorsitzenden ernannt.

Ralf Schmitz erhielt für mehr als 30 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit im Verein die Verdienstnadel mit Kranz des Stadtsportverbands Herzogenrath durch Geschäftsführer Manfred Borgs. Für die ausgesprochen gute Stimmung waren Sarah Schiffer, die Tanzgruppe Marangis, HP Jonen und das Scheeter Prinzenpaar Franz I. und Maria Leisten verantwortlich. Durch den bunten Abend führte Petra Meisler.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert