Gesamtschule: Zum Silbernen gibt es einen Sportplatz

Von: Holger Bubel
Letzte Aktualisierung:
8498399.jpg
Kein schlechtes Geburtstagsgeschenk: Zum 25. übergab Verwaltungschef Alfred Sonders (l.) den neuen Kunstrasenplatz offiziell an den Leiter der Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Martin May (2.v.l.). Foto: Holger Bubel

Alsdorf. Bis in den späten Abend hinein wusste man in der Nachbarschaft: „Aha, die Gustav-Heinemann feiert ihr Silbernes.“ Livemusik und „Party-Mucke vom Band“ animierte aktive und ehemalige Schüler der Alsdorfer Gesamtschule zum Tanz, aber auch das Wiedersehen mit den Klassenkameraden von einst und den Lehrern bereitete den Rahmen für Feierlaune und Schwelgen in Erinnerungen – Erinnerungen an immerhin 25 Jahre Geschichte einer der ältesten Gesamtschulen in der Städteregion.

Gefeiert wurde aber schon den ganzen Nachmittag über. Bei einem offenen Fest tummelten sich nicht nur die Schüler auf dem nach wie vor sehr modernen Schulgelände. Auch Freunde, Familie und selbstverständlich zu solchen Anlässen Vertreter aus Politik und Verwaltung – sie alle waren gekommen, um Schulleiter Martin May zu gratulieren, ebenso wie dem Vorgänger und Mann der ersten Stunde, Volker Klüppel, der natürlich ebenfalls seiner alten Schule einen Besuch abstattete an diesem besonderen Tag.

Bürgermeister Alfred Sonders und Schuldezernent Stephan Spaltner sowie eine große Zahl an Ratsmitgliedern – unter ihnen auch der stellvertretende Bürgermeister Dieter Lothmann – waren nicht mit leeren Händen zum Geburtstagskind gekommen, und auch nicht nur mit warmen, lobenden Worten mit Rückblick auf die vergangenen 25 Jahre: „Jeder kennt die finanzielle Situation, in der sich unsere Stadt befindet. Umso schöner und erfreulicher ist es, dass es uns gelungen ist, die Außensportanlage hier auf Vordermann zu bringen, mit einem neuen Kunstrasenplatz und durch die Sanierung der Leichtathletik-Anlage“, „überreichte“ Alfred Sonders im Namen von Politik und Verwaltung das Präsent. Immerhin: insgesamt rund 450 000 Euro schwer.

Profitieren von der neuen Anlage werden aber nicht nur die Gustav-Heinemann-Gesamtschüler, auch der dort beheimatete Fußballverein Blau-Weiß Alsdorf sowie die Leichtathleten dürfen sich auf optimale Bedingungen freuen.

Das war den Schülern an diesem feierlichen Tag jedoch völlig schnuppe, mit Bällen bewaffnet ging es gleich nach offizieller Freigabe auf das künstliche Grün, um auf Torejagd zu gehen und so ihr Fest zu gestalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert