Gerd Brepols schießt in Niederbardenberg den Vogel ab

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
8243860.jpg
Volltreffer: Gerd Brepols (Mitte) ist neuer König St.-Antonius-Schützen Niederbardenberg.

Herzogenrath. Mit vielen Gästen hat die Niederbardenberger St. Antonius Schützenbruderschaft ihr Fest gefeiert. Den Auftakt markierte das Volkskönigsschießen, bei dem 20 zielsichere Laien um den Titel kämpften und nach dem 198. Schuss Daniel Königs hochleben ließen.

Die Schützenjugend trat ebenfalls zum Prinzenschießen an. In einem spannenden Wettkampf wurde zum zweiten Mal in Folge nach dem 159. Schuss Max Kroll Prinz der Bruderschaft. Schülerprinz wurde Patrick Jantz nach 70 Treffern.

Am Menschenkickerturnier nahmen sieben Mannschaften teil. Sieger wurden die Morsbacher St.-Hubertus-Schützen, die den Hofstaat auf den zweiten Platz verwiesen. Dritter wurde die Mannschaft der Bardenberger Prinzengarde. Der zweite Tag begann mit dem Besuch der Messe in der Kirche St. Antonius. Anschließend ging es zurück zur Schützenwiese wo der Elferrat der KG De Bockrijjer seinen König ausschoss. Diesen Titel holte sich mit dem 142. Schuss Josef Domgörgen. Auch die Damen der KG wetteiferten, dabei war Anita Domgörgen siegreich. Am Nachmittag startete der Festzug mit dem Spielmannszug Vereinte Freunde Merkstein, den St.-Hubertus-Schützen Niederbardenberg, St. Sebastianus Bardenberg, St. Sebastianus Weiden und erstmals mit den St.-Rochus-Schützen aus Boscheln.

Dabei wurden die amtierenden Majestäten Hans-Josef und Beate Krings zur Schützenwiese geleitet. Dort wurde zunächst ein Vogel unter den Festzugteilnehmern ausgeschossen. Dabei konnten die St.-Rochus-Schützen jubeln. Die Kinzweiler Bläser gaben auf der Festwiese ein Platzkonzert. Mit dem Ehrenschuss eröffnete Ehrenmitglied General Martin Vorpeil das Schießen um die Königswürde. Mit einem satten Treffer – dem 200. Schuss – holte Gerd Brepols nach 16-jähriger Schützenlaufbahn zum ersten Mal den Königsvogel von der Stange. Im Anschluss ermittelte die Bruderschaft mit Hans-Josef Krings den Ehrenkönig.

Bereits vor dem Schützenfest fand das Pokalschießen statt, bei dem Gerd Brepols den Appweiler-Pokal holte und Ralf Dümmer den Matthias Ortmanns-Pokal. Den Pokal zur Erinnerung an das verstorbene Ehrenmitglied Isabella Keufgens errang Silvia Jantz mit dem 74. Schuss. Den Jugendschützenpokal sicherte sich Max Kroll mit dem 77. Schuss.

Beim Königsabschied wurde eine Wandertafel ausgeschossen, die Maik Wagenhausen für sich erringen konnte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert