Fleißige Helfer verwandeln Aula in Narrenpalast

Von: Daniel Gerhards
Letzte Aktualisierung:
wue_üllevorbereitung_bu
Einsatz für den Karneval: Hans-Günter Damen (li.) und Norbert Permantier packen bei den Aufbauarbeiten kräftig mit an. Foto: Daniel Gerhards

Würselen. Noch erinnert in der Aula des städtischen Gymnasiums wenig an eine Karnevalssitzung. Doch schon in wenigen Stunden wird ein Großteil der Dekoration für die Gala-Sitzung der KG Au Ülle stehen. Aber zunächst muss alles aus dem Lager hinauf in die Aula.

"Wir müssen schon eine ganze Menge Material hier rein schleppen - da kommen einige Kilos zusammen", sagt Hans-Günter Dahmen. Als Wagen- und Bühnenbaumeister der Gesellschaft sorgt er dafür, dass die Aula zum karnevalistischen Festsaal wird.

An Aufgaben mangelt es den fleißigen Karnevalisten dabei nicht: Die Bühne muss vorbereitet und hergerichtet werden. Neben der karnevalistischen Dekoration müssen später noch die Tische und Stühle in den Saal. Nun steht Dahmen neben der Bühne, auf der einige andere Karnevalisten gerade mit den Vorhängen beschäftigt sind. Anweisungen braucht er seinen Helfern nicht zu geben: "Die meisten sind ja schon länger dabei, die wissen genau, was zu tun ist. Nur den neuen Mitgliedern muss man schon mal unter die Arme greifen", sagt der 52-Jährige. Und auch Dahmen vertraut bei der Arbeit auf seine große Erfahrung. "Im Vorfeld plane ich den Aufbau nicht genau durch", das mache er mit seinen Helfern - wie der Würselener sagt - "aus der Lameng".

Zwar nehmen die Ülle ihre Arbeit ernst, doch um einen kleinen Spaß ist keiner verlegen. "Ich freue mich immer auf die Vorbereitung zu unserer Karnevalssitzung. Wir bekommen mit dem Aufbauteam jedes Mal eine Menge Spaß. Und alle packen kräftig mit an", sagt Baumeister Dahmen. Rund 20 junge und ältere Mitglieder legen sich dabei gemeinsam ins Zeug. Friedhelm Fabry packt auch mit 61 Jahren noch kräftig mit an. Die jüngsten Helfer sind Anfang 20. Wer lieber auf dem Boden bleibt, kann sich um Clowns oder Teile der Bühne kümmern, doch die Ülle kommen auch hoch hinaus. An die 7,50 Meter hohe Aula-Decke hängt Winfried Hahn lilafarbene Fahnen mit der charakteristischen Eule auf. Um die lange Leiter hinaufzusteigen, muss man schon schwindelfrei sein.

Präsident Achim Mallmann weiß, dass er sich auf sein Aufbauteam verlassen kann. "Ein paar Stunden wird konzentriert gearbeitet. Und dann kann man sich auch mal gemütlich hinsetzen und gemeinsam Spaß haben." Frikadellen und Getränke stehen schon bereit.
Auch wenn die Session schon zwei Monate läuft, ist die Vorfreude auf die eigene Sitzung bei Mallmann schon groß. "Die Gala-Sitzung ist für jeden Karnevalisten das Hochamt. Das ist das, was einen Karnevalsverein ausmacht."

Lampenfieber hat Mallmann, der seit elf Jahren Präsident ist, zwar nicht, "aber es kribbelt schon. Wenn das nicht wäre, würde es auch keinen Spaß machen".

Bis es los geht, liegen vor Hans-Günter Dahmen und seinem Aufbauteam allerdings noch einige Stunden Arbeit. "Insgesamt brauchen wir vier Tage, dann ist alles tip-top", sagt er. Doch auch dann gönnt sich Hans-Günter Dahmen Dahmen keine Pause. Bei der Sitzung führt er die Künstler, Gruppen und Gäste als Zeremonienmeister auf die Bühne.

Karten für die Gala-Sitzung

Die Gala-Sitzung der KG Au Ülle findet am Samstag, 29. Januar, ab 20 Uhr in der Aula des städtischen Gymnasiums statt. Einlass ist ab 19 Uhr. Die Kostümierung der Besucher ist erwünscht. Auftreten werden unter anderem: Dä Mann met dem Höttche, Jürgen Beckers, Klaus & Willi, Ratsherren Unkel, OP Jöck, Oecher Stadtmusikanten und alle Ülle-Aktiven.

Karten gibt es zum Preis von 17 Euro bei Ralf Kever 02405 21262.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert