Alsdorf - „Fischerwirt” sorgt für Schwung im Anglerheim

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

„Fischerwirt” sorgt für Schwung im Anglerheim

Von: ssc
Letzte Aktualisierung:
fischerpacht_bu
Schlüssel für den neuen Pächter: Rudi Nathaus (2.v.r.) wird gemeinsam mit seiner Frau Marlene die Gastronomie „Zum Fischerwirt” führen. Sehr zur Freude von Foga-Prokurist Ernst Erasmus (r.) und den Sportfischern Helmut Langer, Wolfgang Juchem und Achim Jung (v.l.). Foto: Stefan Schaum

Alsdorf. Das kulinarische Angebot will Rudi Nathaus deutlich erweitern. Schritt für Schritt. Wichtig ist für den Gastronomen zunächst, dass die im April geschlossene Fischerhütte am Alsdorfer Tierpark wieder geöffnet ist.

Als neuer Pächter hat der 56-jährige Hoengener gemeinsam mit seiner Frau Marlene einen neuen Namen für das markante Holzhaus parat: „Zum Fischerwirt”.

Über neuen Schwung in dem Angelheim freut sich Wolfgang Juchem, Vorsitzender des Sportfischervereins Alsdorf. Nicht nur, weil es Anlaufpunkt für die Vereinsmitglieder ist. „Auch Gäste von außerhalb sollen sich dort wohlfühlen.” Dieser Tage startet auch im Freien die Bewirtung oberhalb des kleinen Floßteiches im Tierpark. „Es ist schön, dass die Gastronomie dort wieder gut besetzt ist”, sagt Ernst Erasmus, Prokurist der Freizeitobjekte-Gesellschaft Alsdorf (Foga), die den Park betreut.

Täglich ab 12 Uhr - mit Ausnahe am Mittwoch - öffnet der Fischerwirt sein Lokal. Im Spätsommer sollen dort kulinarische Themenabende starten. Zudem möchte er seine Speisenkarte mit Wildspezialitäten anreichern. „Wir haben schon jetzt zahlreiche Termine für Firmenfeste und andere Feiern reserviert”, sagt Nathaus. Bis zu 70 Personen finden in dem Blockhaus Platz.

Noch weit mehr dürfte am Samstag und Sonntag, 26. und 27. Juni, rund um das Angelheim los sein. Denn dann feiert der Verein sein Fischerfest. Um 12 Uhr beginnt am Samstag das Fest mit Fischständen und Cafeteria. Kinder können sich im Zielwurf mit der Angel üben oder Bilder malen: „Mein schönster Fisch” ist Motto eines Malwettbewerbs. Um 18 Uhr startet am Samstag die Fischerparty. Der Eintritt ist frei. Am Sonntag geht es ab 10 Uhr mit einem Frühschoppen weiter; um 17 Uhr sollen die Gewinner einer großen Tombola ermittelt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert