Würselen - Feuerwehr löscht Wohnungsbrand an Neustraße

AN App

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand an Neustraße

Letzte Aktualisierung:

Würselen. Die Freiwillige Feuerwehr Würselen wurde am Montag um 10.09 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Neustraße gerufen. Beim Eintreffen erster Kräfte drang dichter Brandrauch aus der städtischen Asylantenunterkunft.

Unverzüglich drang ein Trupp mit Atemschutzgerät ausgerüstet in das Erdgeschoss vor. Bewohner befanden sich nicht mehr in dem Wohnheim. Schnell war das „kokelnde“ Essen auf einem Herd gelöscht. Mit einem Hochleistungslüfter wurde das Haus entraucht. Verletzt wurde niemand.

Bereits am Wochenende wurde die Wehr zu gleich vier Einsätzen alarmiert: Samstagmittag rief die automatische Brandmeldeanlage einer Großbäckerei die Kräfte der hauptamtlichen Wache und des Löschzuges Broichweiden auf den Plan. Glücklicherweise handelte es sich um einen Fehlalarm. Gegen 17.45 Uhr wurde in einem Wohnhaus an der Elchenrather Straße Gasgeruch festgestellt und neben der Feuerwache rückte ebenfalls der Löschzug Würselen-Mitte aus. Die Wehrleute und auch der Gasversorger nahmen Messungen vor, es konnte jedoch keine Gaskonzentration festgestellt werden.

Nur wenige Minuten später wurden die Kräfte zu einem Notfall in der „Gracht“ gerufen. Anwohner waren um ihren Nachbarn besorgt, der die Wohnungstüre nicht öffnete. Über die ausgefahrene Drehleiter wurde ein Fenster geöffnet und somit dem Rettungsdienst Zutritt verschafft. Leider kam die Hilfe zu spät. Der Mann war bereits verstorben.

In der Nacht zum Sonntag wurde die Feuerwache zu einem Wohnhaus am Morlaixplatz beordert. Dort drang Wasser aus einer Wohnung. Unverzüglich wurde die Wasserzufuhr des Hauses abgesperrt. Da auf Klingel- und Klopfzeichen niemand reagierte, wurde die Türe mit Spezialwerkzeug geöffnet und die Wohnung überprüft. Die Polizei übernahm die Sicherung der Wohnung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert