Feuerwehr „löscht” angebranntes Essen

Letzte Aktualisierung:

Würselen. Die Freiwillige Feuerwehr Würselen war am Wochenende mehrmals im Einsatz. In Bardenberg meldeten Anrufer eine Geruchsbelästigung. Vor Ort konnte jedoch kein Brand festgestellt werden.

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Wehr am Samstagabend auf die A44 gerufen. In einem Baustellenbereich war ein Pkw in Fahrtrichtung Düsseldorf nach mehrfachem Drehen in einem Sandhaufen gelandet. Der schwer verletzte Fahrer war eingeklemmt und wurde mit hydraulischem Rettungsgerät befreit, teilte Einsatzleiter Ralf Jüsgens mit. Nach einer Stunde war der Einsatz der 24 Kräfte des Löschzuges Broichweiden und der hauptamtlichen Wache beendet.

Kurz darauf wurde die Wehr zu einem sechsstöckigen Mehrfamilienhaus an der Herderstraße gerufen. Bewohner hatten Brandgeruch im vierten Obergeschoss wahrgenommen. Die Feuerwehr stellte fest, dass in einer Wohnung im Erdgeschoss angebranntes Essen auf einem Herd kokelte. Die Wehrleute mussten sich gewaltsam Zutritt zu der verwaisten Wohnung verschaffen. Schnell war das Brandgut ins Freie befördert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert