Radarfallen Blitzen Freisteller

Euregiobahn-Halt am Annapark: Park&Ride-Platz „für kleines Geld”

Von: Karl Stüber
Letzte Aktualisierung:
Wo gehts lang? Vom neu angele
Wo gehts lang? Vom neu angelegten Park&Ride-Platz an der Prämienstraße muss der Pendler erst ein gutes Stück laufen, um via Bahnübergang auf die gegenüberliegende Seite und den Bahnsteig zu gelangen. Foto: Karl Stüber

Alsdorf. Pendler, die gerne die Euregiobahn ab Haltepunkt Alsdorf-Annapark nutzen möchten, können ab sofort ihren Wagen auf dem neu hergerichteten Park&Ride-Parkplatz mit Zu- und Abfahrt über die Prämienstraße abstellen. Die Fläche wurde jetzt offiziell von der Stadt Alsdorf für den Betrieb freigegeben.

Rund 90 Stellplätze stehen zur Verfügung. Eine Bike&Ride-Anlage für 26 Fahrräder ist bereits vorhanden und schon jetzt annähernd ausgelastet. Wenn nun der um ein Jahr verzögerte Ringschluss der Euregiobahn Richtung Stolberg vollendet sein wird, ist nach Einschätzung der Stadt Alsdorf mit zusätzlichem Bedarf zu rechnen.

Bürgermeister Alfred Sonders hatte neben Mitgliedern des Stadtentwicklungsausschusses auch Projektpartner des neuen Park&Ride-Platzes am Annagelände eingeladen, denn vieles wurde „in Eigenleistung, auf dem kleinen Dienstweg und für kleines Geld” mit den Kollegen des Eigenbetriebs Technische Dienste und dem Energieversorger EWV erledigt. Analog zum Parkplatz zwischen Rathaus und Ärztehaus wurde die Parkplatzoberfläche mit wassergebundenem Kalksandsteinsplitt erneuert.

Elf Leuchten wurde installiert, die den abends heimkehrenden Fahrern den Weg zum Wagen erhellen und auch für Sicherheit sorgen sollen. Die Masten stammen von dem zuvor lichttechnisch übermäßig ausgestatteten nahen Busbahnhof und wurden mit neuer LED-Technik bestückt, wie Sonders erläuterte. Die Projektleitung lag bei Verwaltungsmitarbeiter Michael Göttgens vom Fachgebiet Hoch-, Tiefbau und Verkehrsplanung.

Rund 20.000 Euro wurden aus verschiedenen Haushaltstöpfen für die Finanzierung aufgebracht. Im Volksmund heißt das Areal mit Blick auf die Zeiten des Steinkohlebergbaus noch EBV-Parkplatz. Zuletzt hatte das Gelände stark gelitten und einladend auf ungebetene „Gäste” gewirkt.

Für einen symbolischen Betrag, „praktisch für einen Euro”, so sagt Bürgermeister Sonders, habe der Eigentümer der Stadt das Areal „auf unbestimmte Zeit” zur Nutzung als Parkplatz überlassen, behält aber die Option, die Fläche später einmal anders zu nutzen, etwa zur Ansiedlung von Gewerbe. „Dann müsste aber erst einmal der Bebauungsplan geändert werden”, betonte Sonders. Mit dem neuen Park&Ride-Platz dürfte auch das Parkdeck des nahen Kaufparks entlastet werden. Denn so mancher Pendler stellt dort gerne seinen Wagen ab.

Plan für weitere Haltepunkte

Die nun freigegebene Parkfläche in unmittelbarer Nähe zu einem Haltepunkt der Euregiobahn dürfte nicht der letzte Park&Ride-Platz bleiben. Weitere Haltepunkte gibt es in Busch, Kellersberg, Mariadorf und an der Poststraße. Zurzeit stellt die Verwaltung weiteren Bedarf für das Abstellen von Fahrzeugen fest und macht sich an die Planung. Im Herbst sollen die Ergebnisse im Stadtentwicklungsausschuss vorgestellt werden. Die Stadt hofft beim Anlegen von weiteren Plätzen auf Fördermittel.

Verkehrsplaner Göttgens sagte am Rande der Freigabe der Stellplätze am Bahnhaltepunkt Annapark, dass die im Rahmen des jüngsten Stadtgesprächs des Fördervereins Stadtmarketing und unserer Zeitung angeregten Anzeigetafeln für den Busbahnhof zumindest als Provisorium bald vom Bauhof bzw. dem Eigenbetrieb Technische Dienste aufgestellt werden, bis in Absprache mit dem Aachener Verkehrsverbund (AVV) später eine komfortablere Lösung umgesetzt werden kann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert