Euregio-Kolleg: Notebooks ersetzen Tafel, Stift und Papier

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
wue_eukolleg_bu
Tag der offenen Tür im Euregio-Kolleg: Einblick in den Geschichtsunterricht im dritten Semester, Thema Industrialisierung. Foto: Krüsmann

Würselen. „Wer bei uns studiert, bricht auf in ein neues Leben. Egal, in welchem Alter, und egal, ob man nun das Abitur oder die Fachhochschulreife erwerben möchte, Weiterbildung ist ein absoluter Gewinn”, stellt Professor Arno Giesbrecht, Leiter des Euregio-Kollegs in Würselen, fest.

Nun lud das Weiterbildungszentrum an der Friedrichstraße Interessierte ein, das Kolleg von innen kennenzulernen. Angehörige, Freunde und Bekannte der Studierenden, Interessenten, Ausbildungsleiter und Beratungslehrer von Schulen und viele Ehemalige, Freunde und Förderer kamen.

„Wir betreuen derzeit 400 Studierende, was ungefähr vergleichbar ist mit der Sekundarstufe II eines normalen Gymnasiums. Groß ist unsere Freude über viele erfolgreiche Karrieren”, sagt Giesbrecht. Ein Sprung von der Zahnarzthelferin zur Zahnärztin ist da kein Ausnahmefall. Die 24-jährige Esther Alberti beispielsweise holte nach einer Ausbildung als medizinisch-kaufmännische Angestellte in einer Apotheke das Abitur nach. „Wenn im Juni das Abiturzeugnis ausgestellt ist, möchte ich Psychologie studieren”, erzählt sie.

Erwachsenengerechtes Lernen

„Die Studierenden haben die Wahl zwischen dem Vollzeitkolleg, dem berufsbegleitenden Teilzeitkolleg, dem Vormittagskurs für Familientätige sowie dem Online-Abitur”, erklärt Giesbrecht. Selbstständiges, erwachsenengerechtes Lernen und Medienkompetenz sind wichtig. Ein dreijähriger, sechssemestriger Lehrgang führt zur allgemeinen Hochschulreife, die Fachhochschulreife erlangt man nach vier Semestern.

Maßgeschneiderte Lösungen mit individueller Förderung durch Vorkurse oder Verkürzung bei höheren Voraussetzungen sind selbstverständlich. Beim Online-Abitur können die Studierenden seit 2007 ihren Beruf in Vollzeit ausüben und besuchen das Kolleg an zwei Abenden pro Woche. Der Rest ist Selbststudium am heimischen Computer.

Zum Start des Wintersemesters 2010/11 am 30. August wird der neue Studiengang „Notebookklasse” im Vollzeitkolleg eingeführt. „Dabei ersetzt das Notebook Tafel, Nachschlagewerk, Stift und Papier und ist ein integraler Bestandteil des Unterrichts”, sagt Giesbrecht. Neben studien- und berufsqualifizierenden Schulabschlüssen können die Studierenden auch Fremdsprachen erlernen oder sich im künstlerisch-kulturellen Bereich verwirklichen, denn ästhetische Bildung spielt eine wichtige Rolle.

Bei Rundgängen bestaunten die Besucher die Ausstellung „Mythen, Sterne und Planeten”, eine Kooperation des Kunstkurses mit der Aachener Kita „Kleine Strolche”. Aufnahmevoraussetzungen sind ein Mindestalter von 18 Jahren, die Fachoberschulreife sowie eine Berufsausbildung oder eine zweijährige Vollzeit-Erwerbstätigkeit beziehungsweise Haushaltsführung. „Nach oben gibt es keine Altersgrenze. Wir haben viele Studierende um die 50, die ihre Bildung erweitern wollen oder sich kreativ betätigen möchten”, erzählt Giesbrecht.

Bei einer Probe zeigte der Literaturkurs unter Leitung von Sylvia Sayer-Marx „Der Sturm” ein phantastisches Inselmärchen nach Shakespeare. Auf der zweiten Etage demonstrierte die Fachschaft Biologie, wie lebensnah Unterricht ist: Ein Infostand präsentierte zu „Nachhaltigkeit” Wissenswertes über fairen Handel und die Ölreserven der Erde. Einblicke in den Geschichtsunterricht gewährte Wilfried Gudalat.

Informationen zum Euregio-Kolleg an der Friedrichstraße 72, 52146 Würselen, gibt es unter Telefon 02405/4115-0 und im Internet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert