Alsdorf - Ermittlungen zum tödlichen Streit gehen zügig voran

Ermittlungen zum tödlichen Streit gehen zügig voran

Von: Stefan Klassen
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Nach dem handfesten Streit zwischen zwei Männern in Schaufenberg, bei dem in der Nacht zu Silvester ein 46-jähriger Mann tödlich verletzt wurde, dauert die Suche nach Hintergründen und Motiv weiter an.

Der Aachener Oberstaatsanwalt Robert Deller geht aber davon aus, „dass keine weitreichenden Ermittlungen erforderlich werden”. Seit Donnerstag sitzt ein 30-Jähriger - der Nachbar des toten 46-Jährigen - wegen des Verdachts auf Totschlag in Untersuchungshaft.

Hintergründe bislang unklar

In der Wohnung des 30-Jährigen war es laut Deller zu einer Auseinandersetzung gekommen, in deren Verlauf „massive Gewalt” angewendet wurde.

Der 46-Jährige sei nach derzeitigem Erkenntnisstand aufgrund schwerer Verletzungen an Oberkörper und Kopf verblutet. Nähere Einzelheiten, so der Oberstaatsanwalt, könne möglicherweise die Obduktion des Toten liefern.

„Es ist aber davon auszugehen, dass bei der Tat keine Hieb- oder Stichwaffen verwendet wurden.” Zudem gebe es Hinweise darauf, dass Alkohol im Spiel war. „Davon muss man ausgehen.”

Der in Untersuchungshaft sitzende 30-Jährige hat laut Robert Deller „bislang keine Angaben zu Grund und Ablauf der Auseinandersetzung gemacht”.

Der Oberstaatsanwalt zeigt sich dennoch zuversichtlich, „dass wir denjenigen haben, der verantwortlich ist”. Denn zur Tatzeit hätten sich nur zwei Personen - der 30-Jährige und der 46-Jährige - in der Wohnung aufgehalten.

Bereits „in allernächster Zeit” könnten die Ermittlungen abgeschlossen werden, vermutet Deller. Derzeit würden noch weitere Spuren ausgewertet und Zeugen vernommen.

Falls sich die derzeitigen Verdachtsmomente bestätigten oder gar erhärteten, müsse der 30-jährige Tatverdächtige mit einem Verfahren vor der Aachener Schwurgerichtskammer rechnen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert