Erheblicher Sachschaden: Dachstuhl brennt komplett aus

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Die Alsdorfer Feuerwehr musste am Samstagabend gegen 20.24 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in die Jakobstraße nach Warden ausrücken.

Als die ersten Fahrzeuge kurz nach Auslösen des Vollalarms an der Einsatzstelle eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem Fenster im Dachgeschoss des Wohnhauses.

Glücklicherweise fanden die ersten Trupps keine Menschen im Geschoss vor, so dass die Löschmaßnahmen umgehend eingeleitet werden konnten. Aus mehreren Richtungen und unter Zuhilfenahme der Drehleiter löschten die knapp 50 freiwilligen und hauptamtlichen Einsatzkräfte unter massivem Wassereinsatz das Feuer unter dem Dach und verhinderten so eine weitere Ausbreitung des Brandes.

Einsatzleiter Horst Steiner forderte allerdings aufgrund des großen Bedarfs an Atemschutzgeräten den entsprechenden Gerätewagen von den Kollegen aus Würselen an, der dann auch rasch eintraf. Das Feuer konnte nach Angaben von Wehrsprecher Michael Mingers bereits nach einer halben Stunde unter Kontrolle gebracht werden. Es folgten Nachlöscharbeiten und die Suche nach verbliebenen Brandnestern mit der Wärmebildkamera.

Brandursache noch unklar

Der Dachstuhl brannte komplett aus, insgesamt entstand erheblicher Sachschaden. Zur Ermittlung der Brandursache hat die Kriminalpolizei Ermittlungen aufgenommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert