Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Enthüllung im Juni: Seniorenwerkstatt setzt Bergbau ein Denkmal

Von: Stefan Klassen
Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Er ist einer der meistfotografierten Baesweiler, der stolze bronzene Löwe vor der Burg. Seit der Eröffnung des Kulturzentrums 2006 thront die vom renommierten Aachener Künstler Bonifatius Stirnberg erschaffene Skulptur am Eingang. Binnen weniger Jahre hat sie fast den Status eines Wahrzeichens erreicht. Doch Ende Juni wird sie Konkurrenz bekommen.

Wieder aus Bronze gearbeitet, erneut von Künstler Stirnberg kreiert, wird auf dem Reyplatz ein neues Bergbaudenkmal enthüllt. Und wieder ist die Seniorenwerkstatt Baesweiler der Ideen- und Auftraggeber. Die Bronzeskulptur soll „unsere Verbundenheit mit der Stadt und dem Bergbau ausdrücken”, betont Seniorenwerkstatt-Vorsitzender Günter Waschbüsch.

„Viele von uns sind Bergarbeiterkinder oder waren selbst unter Tage. Da bietet sich ein entsprechendes Denkmal einfach an.” Dieses wird rund 1,85 Meter hoch sein und soll auf dem Reyplatz im Bereich der Platanen installiert werden. Laut Peter Strauch, Technischer Beigeordneter der Stadt Baesweiler, wird der städtische Bauhof beim Aufstellen der Bronzeskulptur mit Rat und Tat zur Seite stehen. Enthüllt wird sie voraussichtlich am Freitag, 25. Juni. Für diesen Tag ist auch ein städtischer Dämmerschoppen auf dem Reyplatz terminiert.

Drei Flöze

Künstler Bonifatius Stirnberg, dessen Arbeiten - wie etwa der Puppenbrunnen in Aachen - nicht nur an zahlreichen öffentlichen Orten in der Region zu sehen sind, wird eine massive Bronzesäule erschaffen, in die drei Nischen eingearbeitet sind. Diese symbolisieren Flöze, innerhalb derer drei Tätigkeiten aus dem Bergbau dargestellt werden: der Strebbau, der Kohleabbau sowie der Abtransport des „schwarzen Goldes”.

Die Finanzierung übernimmt die Seniorenwerkstatt, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert