Einsatzkräfte verbringen einen ruhigen Jahreswechsel

Von: eska
Letzte Aktualisierung:

Nordkreis. Wenn das kein guter Start war: Einen ungewohnt ruhigen Jahreswechsel konnten die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst verbringen. „Keine besonderen Vorkommnisse” bilanziert die Leitstelle der Polizei nach der Neujahrsnacht im Nordkreis.

Keinerlei Probleme mit unsachgemäß gezündetem Feuerwerk, keine Schlägereien, keine Verletzten - „es gab nichts Herausragendes”. Auch auf den Straßen zwischen Alsdorf, Baesweiler, Herzogenrath und Würselen war die Lage außergewöhnlich ruhig. Die Polizei registrierte keine nennenswerten Unfälle. Die durch das langanhaltende Winterwetter sensibilisierten Autofahrer ließen zum Jahreswechsel offenbar besondere Vorsicht walten.

Lediglich die Feuerwehr in Merkstein musste ausrücken. Am Neujahrstag wurde gegen 12.32 Uhr Rauchentwicklung in einem Haus an der Geilenkirchener Straße gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte vor Ort drang dichter Rauch aus der Souterrainwohnung eines Mehrfamilienhauses. Die Bewohner der betroffenen Wohnung hatten sich nach Angaben von Feuerwehrsprecher Thomas Hendriks noch vor dem Eintreffen der Wehr in Sicherheit bringen können, so dass keine Menschenleben mehr in Gefahr waren.

Die anderen Hausbewohner wurden von der Feuerwehr vorsorglich ins Freie geführt. Einem Trupp unter Atemschutz gelang es schließlich, das Feuer in einem Abstellraum der Wohnung zu lokalisieren und zu löschen. Im Anschluss wurden die Wohnung und der Treppenraum des Gebäudes gelüftet. Die übrigen Bewohner des Hauses konnten danach wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Insgesamt waren 26 Einsatzkräfte der hauptamtlichen Feuerwache, des Rettungsdienstes und des Löschzugs Merkstein im Einsatz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert