Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Einbrügerung: Mit Freunden unterwegs lernt man eine Menge

Von: Sigi Malinowski
Letzte Aktualisierung:
dudeutsch_bu
Tipps von der Fachfrau Irene Riemann-Kästner holten sich Ziad Al Hassan (r.) und Mohamed Smail bei der Alsdorfer Informationsveranstaltung über die Einbürgerungstests ab. Foto: Sigi Malinowski

Alsdorf. Ein bisschen neugierig sind Lehrer ja doch. „Ob Sie Ihre Prüfung bestehen, erfahren wir nie. Es sei denn, Sie rufen uns an”, sagt Jochem Loeber in die Runde. Der Volkshochschul-Dozent mit der Fachrichtung politische Bildung hat soeben einigen ausländischen Mitmenschen erzählt, dass für die Auswertung des Einbürgerungstests nicht die VHS zuständig ist.

Das macht das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, kurz BAMF. Plus Zusendung des Ergebnisses an den Prüfling. Auch diese Nachricht war neu zum Informationsabend in Sachen Einbürgerungstest.

Große Zuversicht

Im VHS-Saal der Burg Alsdorf informierte sich auch Ziad Al Hassan. Der 35-jährige Alsdorfer war mit seinem Freund Mohamed Smail und den kompletten 310 ausgedruckten Fragen des Tests gekommen.

Die Beantwortung des Einbürgerungstests scheint Ziad Al Hassan überhaupt keine Probleme zu bereiten. Er wirkt sehr zuversichtlich, beruft sich darauf, „viel mit meinen deutschen Freunden unterwegs zu sein. Die eine oder andere Frage könnte ich sogar noch eher als meine Kumpels beantworten”, lacht er. So geht´s auch seinem Platznachbarn Mohamed. „Ich habe mehr richtige Antworten als meine Frau erreicht”. Und, fügt er an: „Sie ist Deutsche.”

Doch beide wissen auch, dass man mit den 33 Fragen, von denen 17 richtig beantwortet werden müssen, noch nicht „einbürgerungsreif” ist. Auch wenn Jochem Loeber beruhigt: „90 Prozent der Prüflinge schaffen den Test. Die bereiten sich so intensiv wie bei einer Führerscheinprüfung darauf vor.”

Die zweite Hürde ist die oft schwierigere. Der B1-Deutschkurs, bei dem die Sprach- und Lesekenntnisse geprüft werden, ist schwerer zu nehmen. Irene Riemann-Kästner, zuständig für die Deutschkurse an der VHS im Nordkreis Aachen, weist darauf hin, dass die Volkshochschule in allen ihren Nordkreis-Einrichtungen auch Integrationskurse anbietet.

Davon profitiert zum Beispiel ein afrikanisches Ehepaar, das derzeit einen Integrationskurs in Mariadorf ableistet und sich Details zum Infoabend einholt. Die Teilnehmer üben in den Deutschkursen auch lesen, schriftlich Fragen zu beantworten und Briefe schreiben zu können.

Kurse gehen weiter

Vorbereitungskurse auf den Einbürgerungstest - der nächste am 7. März in der Alsdorfer Friedensstraße 7 - werden am 7., 21. und 28. Februar angeboten. Wer die Prüfung am 13. Juni machen möchte, hat die Gelegenheit, sich an den Samstagen 16. und 23. Mai sowie am 6. Juni darauf zu trimmen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert